Semester: Sommersemester 2015

4.02.022 êre, minne, hoher muot: Leitbegriffe der ritterlich-höfischen Kultur des Mittelalters (Gruppe 1)


Veranstaltungstermin

  • Dienstag: 08:00 - 10:00, wöchentlich

Beschreibung

Bitte kombinieren Sie dieses Seminar mit der Vorlesung 4.02.021.

Am Mittelalter scheiden sich die Geister: Einigen erscheint die Epoche fremd, fromm und finster; andere wiederum verlieren sich in Burgen- und Ritterromantik. Gerade das letztgenannte Zerrbild greift in besonderem Maße auf Aspekte der ritterlich-höfischen Kultur des Mittelalters zurück, die im Fokus des Seminars steht: Dazu zählen nicht allein Leitvorstellungen, die im höfischen Kontext entwickelt und vor allem in erzählenden Zeugnissen des Mittelalters tradiert werden, sondern auch Praxisfelder wie z.B. die höfische Erziehung, das ritterliche Turnier oder auch die zwischen Andacht und Abenteuer changierende Adelsreise. Diese (und andere) Facetten der ritterlich-höfischen Kultur des Mittelalters werden im Seminar systematisch in den Blick genommen und anhand von (Original-)Zeugnissen erschlossen. Das Basisseminar zielt somit auf a) den Aufbau von Orientierungswissen zu einem wichtigen mediävistischen Themenfeld, b) die Vorstellung wesentlicher Hilfsmittel der Mittelalterforschung und c) die Vermittlung grundlegender methodischer Kenntnisse für die Arbeit mit mittelalterlichen Quellen. Damit soll den Teilnehmer_innen auch das nötige Rüstzeug vermittelt werden, um in der abschließenden Modulprüfung - eine Hausarbeit von max. 15 Seiten - eine Detailfrage aus dem Oberthema des Seminars eigenständig bearbeiten zu können.

DozentIn

Studienmodule

  • BM 2 Geschichte vor 1500
  • ges121 Geschichte des Mittelalters

Studienbereiche

  • Geschichte

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
1