Semester: Wintersemester 2016/2017

4.03.261 Philosophieren mit Kindern als Unterrichtsprinzip; Vom periphalen zum existenzialen Fragen


Veranstaltungstermine

  • Fr., 18.11.2016, 16:00 - 20:00
  • Sa., 19.11.2016, 09:00 - 19:00
  • So., 20.11.2016, 09:00 - 16:00

Beschreibung

Im Mittelpunkt steht das Philosophieren als Unterrichtsprinzip in seinen drei Dimensionen „Pädagogische Grundhaltung, Methode und Inhalt“, das in seiner methodischen Vielfalt anhand praktischer Beispiele mit Bezügen zu Fächern wie Deutsch, Mathematik, Kunst, Musik, Werte und Normen u.a. erprobt wird.
Dazu gehört auch die Beschäftigung mit einem der letzten, in unserer Gesellschaft verbliebenen Tabuthemen, der philosophischen Reflexion mit Kindern über Sterben und Tod.
Besondere Aufmerksamkeit wird der Bedeutung von Fragen als Erkenntnisinstrument sowie dem bildungstheoretischen Hintergrund des Philosophierens gewidmet.

DozentIn

Studienmodule

  • phi260 Fachdidaktik
  • phi350 Philosophie und Werte und Normen im Unterricht

Studienbereiche

  • Studium generale / Gasthörstudium

Für Gasthörende / Studium generale geöffnet:
Ja

Hinweise zum Inhalt der Veranstaltung für Gasthörende
Im Mittelpunkt steht das Philosophieren als Unterrichtsprinzip in seinen drei Dimensionen „Pädagogische Grundhaltung, Methode und Inhalt“, das in seiner methodischen Vielfalt anhand praktischer Beispiele mit Bezügen zu Fächern wie Deutsch, Mathematik, Kunst, Musik, Werte und Normen u.a. erprobt wird. Dazu gehört auch die Beschäftigung mit einem der letzten, in unserer Gesellschaft verbliebenen Tabuthemen, der philosophischen Reflexion mit Kindern über Sterben und Tod. Besondere Aufmerksamkeit wird der Bedeutung von Fragen als Erkenntnisinstrument sowie dem bildungstheoretischen Hintergrund des Philosophierens gewidmet.

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--