Semester: Sommersemester 2017

3.01.231 Bibelkunde für Literaturwissenschaftler


Veranstaltungstermine

  • Fr , 01.12.2017 14:00 - 17:00
  • Mi , 12.07.2017 13:00 - 17:00
  • Mittwoch: 10:00 - 12:00, wöchentlich

Beschreibung

Anmeldung über Stud.IP vom 19.03.17, 08:00 Uhr bis 09.04.17, 23:59 Uhr . In der Vorlesung gibt es ausreichend Plätze, so dass jede/r, der/die teilnehmen möchte, auch einen Platz bekommt!

Die Vorlesung hat das Ziel, literaturwissenschaftlich relevante Grundlagen der Bibelkunde für Studierende der Germanistik zu vermitteln. Theologische und religionsgeschichtliche Aspekte stehen ausdrücklich nicht im Mittelpunkt. Nach einer Einführung zur Bedeutung von Luthers Bibelübersetzung für die deutsche Literatur erfolgt ein kommentierter Durchgang durch das Alte und das Neue Testament. Dabei werden Kenntnisse über Entstehung und Aufbau der Bibel, zentrale Formen (u.a. Psalmen, Geschichtserzählungen, Evangelien, Gleichnisse etc.) sowie Figuren und Ereignisse der biblischen Geschichten, von der Schöpfung bis zur Apokalypse, vermittelt. In jeder Vorlesungsstunde werden Beispiele zur Bibelrezeption aus der neueren deutschen Literaturgeschichte vorgestellt.
Die Vorlesung wendet sich ausdrücklich auch an Studierende mit wenig Vorkenntnissen und kann auch ohne das korrespondierende Seminar besucht werden.
Textgrundlage: Die Bibel (am besten in einer revidierten Ausgabe der Luther-Übersetzung).
Zur Vertiefung wird eine Bibelkunde des Alten und Neuen Testaments empfohlen (etwa die zweiteilige von Preuß und Berger, Vandenhoeck + Ruprecht, oder die einbändige von Lukas Bormann, UTB Basics). Weiter empfehlenswert: Martin Bocian (u.a.): Lexikon der biblischen Gestalten (Kröner).


Prüfungsart: Klausur

DozentIn

TutorInnen

Studienmodule

  • ger790 Literaturwissenschaft
  • ger890 Literaturwissenschaft

Studienbereiche

  • Studium generale / Gasthörstudium

Für Gasthörende / Studium generale geöffnet:
Ja

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--