Semester: Wintersemester 2016/2017

4.07.162 Religionsunterricht in der Praxis an Berufsbildenden Schulen für BBS- und Sonderpädagogik-Lehramt


Veranstaltungstermin

  • Donnerstag: 16:00 - 18:00, wöchentlich

Beschreibung

Das Seminar befasst sich mit Grundlagen der Berufsschul- und Sonderschuldidaktik in Theorie und Praxis.
Dazu werden lebensgeschichtliche Zugänge und gängige religionspädagogische Konzeptionen gesichtet, reflektiert und im Bezug zu aktuellen religiösen Orientierungen Jugendlicher diskutiert. Religionsunterricht findet in einer Gemengelage zwischen dem Selbstverständnis der Lehrenden, Schülererwartungen und Themenvorgaben statt. Diese sollen bewusst gemacht und miteinander ins Gespräch gebracht werden.
Im Zentrum des Diskurses im Seminar stehen Praxismodelle religionspädagogischen Handelns und ihre Verortung im schulischen Kontext. Klassische und neuere Ansätze werden im hinblick auf die Praxis des schulischen Alltags unter den Vorgaben von Handlungs- und Kompetenzorientierung untersucht.
Die Veranstaltung zielt auf das eigene Planen, Durchführen und Auswerten einer Unterrichtsstunde in der Berufsbildenden Schule. Die entsprechenden Schwerpunktthemen werden mit den Studierenden abgestimmt.

Lehrende

Studienmodule

  • phi260 Fachdidaktik
  • phi350 Philosophie und Werte und Normen im Unterricht
  • the259 Fragen und Themen der Religionspädagogik und Fachdidaktik
  • the369 Mastermodul: Religionspädagogik
  • the379 Mastermodul: Religion in Bildung und Beruf (Religionspädagogik)

Studienbereiche

  • Studium generale / Gasthörstudium

Für Gasthörende / Studium generale geöffnet:
Ja

Anzahl der freigegebenen Plätze für Gasthörende
3

Hinweise zum Inhalt der Veranstaltung für Gasthörende
Das Seminar befasst sich mit Grundlagen der Berufsschul- und Sonderschuldidaktik in Theorie und Praxis. Dazu werden lebensgeschichtliche Zugänge und gängige religionspädagogische Konzeptionen gesichtet, reflektiert und im Bezug zu aktuellen religiösen Orientierungen Jugendlicher diskutiert. Religionsunterricht findet in einer Gemengelage zwischen dem Selbstverständnis der Lehrenden, Schülererwartungen und Themenvorgaben statt. Diese sollen bewusst gemacht und miteinander ins Gespräch gebracht werden. Im Zentrum des Diskurses im Seminar stehen Praxismodelle religionspädagogischen Handelns und ihre Verortung im schulischen Kontext. Klassische und neuere Ansätze werden im hinblick auf die Praxis des schulischen Alltags unter den Vorgaben von Handlungs- und Kompetenzorientierung untersucht. Die Veranstaltung zielt auf das eigene Planen, Durchführen und Auswerten einer Unterrichtsstunde in der Berufsbildenden Schule. Die entsprechenden Schwerpunktthemen werden mit den Studierenden abgestimmt.

Hinweise zur Teilnahme für Gasthörende
Bestandteil des Seminars ist die Durchführung einer Unterrichtsstunde in einer Berufsbildenden Schule. Wir gehen davon aus, dass auch die Gasthördenden sich in die Durchführung einer solchen Unterrichtsstunde einbringen.

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--