Semester: Wintersemester 2016/2017

2.01.500 Modellbildung und Simulation ökologischer Systeme


Veranstaltungstermin

  • Mittwoch: 10:00 - 12:00, wöchentlich

Lehrende

Studienmodule

  • inf500 Modellbildung und Simulation ökologischer Systeme
  • mar770 Modellierung großer Systeme (MGS)
  • mar790 Ergänzungsbereich Veranstaltungen in den nicht als Schwerpunktfach gewählten Fachgebieten

Studienbereiche

  • Studium generale / Gasthörstudium

Für Gasthörende / Studium generale geöffnet:
Ja

Anzahl der freigegebenen Plätze für Gasthörende
5

Hinweise zum Inhalt der Veranstaltung für Gasthörende
Methoden der Modellbildung und Simulation dienen zunächst dem Ziel eines vertieften Verständnisses von Wirkungszusammenhängen in dynamischen Systemen. Für den Anwendungsbereich der Ökologie gibt es hierzu zahlreiche Ansätze wie z.B. Wirkungsgraphen, Markov-Modelle, L-Systeme, zellulare Automaten oder individuenorientierte Modelle, die im Rahmen der Veranstaltung genauer vorgestellt werden. Zur Anwendung solchen Methoden wurden und werden Software-Werkzeuge entwickelt, deren Aufbau und Funktionsweise exemplarisch behandelt wird. Die Interpretation von Simulationsergebnissen führt schließlich zum Problem der Modellvalidierung und zur Diskussion der Prognosequalität von Modellen. Hierzu werden exemplarisch einige Methoden vorgestellt.

Hinweise zur Teilnahme für Gasthörende
Es gibt keine spezifischen Anforderungen an Vorkenntnisse, ein grundlegendes mathematisches Verständnis etwa von Differentialgleichungen oder Grundlagen der Statistik wird aber erwartet.

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--