Semester: Sommersemester 2017

3.01.095 Grammatik des Niederdeutschen


Veranstaltungstermin

  • Freitag: 08:00 - 10:00, wöchentlich

Beschreibung

Das Seminar gehört zur Übung 3.01.096. Nach Anmeldeschluss werden die Teilnehmer des Seminars 3.01.095 in die zugehörige Übung 3.01.096 importiert.

Anmeldung für das Losverfahren über Stud.IP vom 24.03.17, 08:00 Uhr bis 24.03.2017, 18:00 Uhr, danach Anmeldung in chronologischer Reihenfolge für die Warteliste bis 09.04.2017, 23:59 Uhr, sofern die Warteplätze noch nicht ausgeschöpft sind.


Das Niederdeutsche als Regionalsprache unterliegt in seinem Erwerb besonderen Bedingungen. Dies liegt zum einen an der Sprache selbst: Niederdeutsch ist eine primär gesprochene Sprache umgeben vom Hochdeutschen. Dies liegt zum anderen aber auch an den Vermittlungsangeboten: In vielen niedersächsischen Schulen wird in AGs oder im Unterricht Niederdeutsch angeboten, in der Regel als Immersionsangebot. Der Besuch ist für die Schülerinnen und Schüler freiwillig. Ein Schulfach existiert bislang nicht. Auch verbindliche Lehrmaterialien für die unterschiedlichen Dialekte des Niederdeutschen sind nicht vorhanden.

In diesem Seminar werden wir einerseits Niederdeutsch als Sprache beleuchten, inklusive Ausblicke in die Sprachgeschichte, die Dialekte sowie ausgewählte grammatische Phänomene. Andererseits werden wir die Grundlagen der Zweitspracherwerbsforschung erarbeiten und analysieren, wie sich das Niederdeutsche hier einfügt.
Am Ende steht die Frage, wie der Zweitspracherwerb des Niederdeutschen beforscht werden kann.

Prüfungsart: Hausarbeit, Referat, Portfolio

Lehrende

Studienmodule

  • ger291 Niederdeutsch

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--