Semester: Sommersemester 2014

3.06.166 Werbung, Kommunikation, Ästhetik - Kunst nach Medienbildern (Teil: 2) (Zeichnung-Malerei-Installation)


Veranstaltungstermin

  • Dienstag: 14:00 - 18:00, wöchentlich

Beschreibung

keine Neuaufnahmen
Das künstlerische Arbeiten mit Medienbildern bedeutet in einen Kreislauf von Bildern einzutauchen, die nie frei von vorgegebenen Interpretationsmustern und vielfältigen Funktionen und Bedeutungen sind. Mit Medienbildern sind alle visuellen Erscheinungen gemeint, die im Kontext alter oder neuer Medien produziert und reproduziert werden. Dabei spielt es keine Rolle ob es sich um Malerei, Fotografie, Film oder digitale Bilder handelt, ob sie uns im Museum oder in einem Ausstellungskatalog begegnen, in einer Zeitschrift, im Fernsehen oder im Internet. Bilder und bildhaften Vorstellungen sind eingebunden in ein komplexes Geflecht von Kommunikations- und Sichtweisen, Bedeutungszuschreibungen und -verschiebungen. So beziehen sich beispielsweise Werbung, Mode, Design und andere kulturelle oder auch soziale Praktiken immer wieder auf künstlerische Ausdrucksformen, passen diese ihren Bedürfnissen an und verwerten sie. Umgekehrt reagiert Kunst ihrerseits wieder auf Bilder und visuelle Muster, die in anderen medialen oder gesellschaftlichen Feldern produziert werden und interpretiert, analysiert, kritisiert oder affirmiert diese - mitunter auch alles gleichzeitig.

Im Kurs werden zuerst anhand ausgesuchter historischer und aktueller Beispiele die vielfältigen Verflechtungen von Kunst und Medien verdeutlicht. Auf dieser Grundlage sollen eigene Recherchen zum Thema erfolgen und in eigene künstlerische Experimente und Projekte münden.

Ausstellungsbesuche und Exkursionen begleiten den Kurs

DozentIn

Studienmodule

  • kum261 Ästhetisches Projekt: Künstler. Wiss. Praxis
  • kum751 Ästhetisches Projekt: künstlerisch-wissenschaftliche Praxis

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--