Semester: Wintersemester 2014/2015

3.01.293 Sprache und Sprachgebrauch untersuchen (Vertiefungsseminar) [für Studierende der M.Ed. GH, R und Gym: Zusätzliche Option: Vorbereitung und Präsentation des Forschungs- und Entwicklungspraktikums im Fach Deutsch (1 KP)]


Veranstaltungstermin

  • Mittwoch: 08:00 - 10:00, wöchentlich

Beschreibung

Anmeldung über Stud.IP ab Fr, 17.10.2014, 11.00 Uhr bis 31.10.2014, 23.59 Uhr.


"Wie viel Grammatik braucht der Mensch?" Mit dieser provokanten Frage traf Gaiser 1950 den Nerv seiner Zeit. Sie löste eine heftige Debatte aus über Sinn und Unsinn von Grammatik überhaupt. In fachdidaktischen Kreisen führte dies zu divergenten Reaktionen: schulgrammatische Inhalte wurden revidiert oder aus dem Unterricht verbannt. Schlimmstenfalls machte man weiter wie bisher - unter anderen Vorzeichen. Denn zwischenzeitlich wich der Terminus "Grammatik" solchen wie "Sprachbetrachtung", "Sprachreflexion" oder "Sprache untersuchen".
An der Einstellung zum Lerngegenstandes hat dies wenig geändert. Grammatik (egal in welcher Form) ist und bleibt ein unbeliebter Gegenstand für solche, die sie unterrichten und solche, die darin unterrichtet werden. Seminarziel ist es, ausgehend von relevanten Phänomenen, Wege aufzuzeigen, wie die Beschäftigung mit grammatischen Strukturen als sinnvoll erlebt werden kann. Die Frage lautet nicht, "Wie viel…", sondern "Welche Grammatik braucht der Unterricht?"
(Basis-)Literatur:
(1) Bredel, Ursula (2013): Sprachbetrachtung und Grammatikunterricht. Paderborn, München, Wien, Zürich: Ferdinand Schöningh.
(2) Bredel, Ursula/Schmellentin, Claudia (2014): Welche Grammatik braucht der Grammatikunterricht? Baltmannsweiler: Hohengehren.
(3) Ganzow-Emden, Matthias (2013): Deutsche Grammatik verstehen und unterrichten. Tübingen: Narr Francke Attempto.

DozentIn

Studienmodule

  • ger771 Fachdidaktik
  • ger800 Fachdidaktik mit fachwissenschaftlichem Anteil
  • prx515 Forschungs- und Entwicklungspraktikum
  • prx525 Forschungs- und Entwicklungspraktikum
  • prx535 Forschungs- und Entwicklungspraktikum

Studienbereiche

  • Studium generale / Gasthörstudium

Für Gasthörende / Studium generale geöffnet:
Ja

Anzahl der freigegebenen Plätze für Gasthörende
5

Hinweise zur Teilnahme für Gasthörende
Die Teilnahme von Gasthörenden in dieser Veranstaltung ist grundsätzlich gewünscht, ist aber nur möglich, wenn studentische Kapazitäten nicht ausgeschöpft wurden. Über die Teilnahme kann daher erst in der ersten Veranstaltungswoche entschieden werden. Ab diesem Zeitpunkt können Sie im Institut für Germanistik bei Frau Brören anfragen, ob eine Teilnahme von Gasthörenden möglich ist: eske.broeren@uni-oldenburg.de. Bei freien Kapazitäten wird Ihre Eintragung in Stud.IP dann von Frau Brören vorgenommen. Frau Brören kann Sie nur dann nachtragen, wenn Sie Ihre persönlichen Zugangsdaten in STud.IP, die Sie von der Universität erhalten haben, wenigstens 1x in Stud.IP eingegeben, die Nutzungsbedingungen von Stud.IP bestätigt und das von der Universität erhaltene Passwort geändert haben.

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--