Semester: Wintersemester 2016/2017

3.06.153 „Alfred Lichtwark und seine Rezeption“ (Vermittlung WiMi)


Veranstaltungstermin

  • Dienstag: 14:00 - 16:00, wöchentlich

Beschreibung

Der Hamburger Kunsthistoriker und Kunstvermittler war von 1886 bis 1914 Direktor der Hamburger Kunsthalle. Im Rahmen dieser Arbeit begründete er wesentliche Ansätze der modernen Kunsterziehung bzw. der Museumspädagogik. So setzte er etwa in seinen "Übungen in der Betrachtung von Kunstwerken" erste Vermittlungsangebote für Hamburger Schüler im Museum um oder schrieb Vorträge über Fragen der (nationalen) Geschmacksbildung. Wesentlich für das Seminar ist der Versuch, diese Impulse und Teile seiner Schriften im Rahmen des damaligen gesellschaftspolitischen Kontextes zu reflektieren und durch aktuelle Auseinandersetzungen kritisch gegenzulesen.

DozentIn

Studienmodule

  • kum250 Kunstvermittlung in Museum und Ausstellung, schulischen und außerschulischen Kontexten

Hinweise zum Inhalt der Veranstaltung für Gasthörende
Die Übung wird alle 2 Wochen 4-stündig stattfinden und zwar sowohl in den Oldenrburger Museen, als auch an der Uni Oldenburg. Ziel ist es, die unterschiedlichen Displays der Ausstellungshäuser zu sichten, zu besprechen und im Vergleich zu bewerten.

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--