Semester: Wintersemester 2016/2017

3.06.024 Aktion, Happening, Performance Art. Zugänge zu einer flüchtigen Kunst


Veranstaltungstermine

  • Fr., 16.12.2016, 15:00 - 18:30
  • Fr., 20.01.2017, 15:00 - 18:30
  • Fr., 21.10.2016, 15:00 - 18:30
  • Fr., 25.11.2016, 15:00 - 18:30
  • Sa., 17.12.2016, 10:30 - 15:00
  • Sa., 21.01.2017, 10:30 - 15:00
  • Sa., 22.10.2016, 10:30 - 15:00
  • Sa., 26.11.2016, 10:30 - 15:00

Beschreibung

In diesem Seminar beschäftigen wir uns mit einer Kunst, die mit den nicht immer klar voneinander abgrenzbaren Begriffen Aktion, Happening und Performance Art bezeichnet wird. Im Zentrum steht dabei der Körper als Medium und Material sowie die Annahme, Aktionskunst entfalte sich in der Gegenwart ihres Stattfindens. Anhand einzelner Beispiele, von den Aufführungen der Dada-Künstler über die Provokationen der Wiener Aktionisten bis zu den Inszenierungen Marina Abramovićs oder Vanessa Beecrofts, vollziehen wir die Geschichte und Entwicklung dieser meist zeitlich begrenzten, prozessualen Künste nach. Tendenzen und Variationen der Art des körperlichen Einsatzes, wie die Erprobung verschiedener (Geschlechter-)Rollen und das Austesten der eigenen physischen Grenzen, werden uns dabei genauso beschäftigen wie die Anteilnahme und Erfahrung der Betrachter. Zu bedenken ist dabei jederzeit, wie diese Arbeiten, die doch auf das Hier und Jetzt des Erlebens beschränkt sind, für uns im Nachhinein zugänglich bleiben. So widmen wir uns auch Fragen der Dokumentier-, Wiederhol- und Ausstellbarkeit von Aktionskunst.

1. Block: 21./22. Oktober
2. Block: 25./26. November
3. Block: 16./17. Dezember

Jeweils Freitag 15:00–18:30, Samstag 10:30–15:00

Literatur wird zu Beginn des Seminars bekannt gegeben.

DozentIn

Studienmodule

  • kum020 Kunst- und Mediengeschichte I

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--