Semester: Sommersemester 2015

4.03.117 Kausalität


Veranstaltungstermin

  • Montag: 16:00 - 18:00, wöchentlich

Beschreibung

Der Begriff der Kausalität ist von zentraler Bedeutung in der Wissenschaft und wird von uns auch im Alltag wie selbstverständlich verwendet. So sprechen wir beispielsweise davon, dass ein Kurzschluss die Ursache eines Hausbrands war, oder dass eine Influenza durch Viren verursacht wird. Nichtsdestotrotz stehen wissenschaftstheoretisch orientierte Philosophen vor großen Schwierigkeiten, wenn es darum geht, eine zufriedenstellende Analyse des Verursachungsbegriffs vorzulegen. Im Seminar werden wir uns mit den wichtigsten Kausalitätstheorien (Regularitätstheorie, probabilistische und kontrafaktische Ansätze) sowie der Thematik des kausalen Schließens beschäftigen. Textgrundlage werden Abschnitte aus dem Buch "Kausalität und kausales Schließen" von Baumgartner/Grasshoff sein, ergänzt durch (häufig englischsprachige) Primärliteratur. Die nötigen wahrscheinlichkeitstheoretischen Grundlagen werden im Seminar erarbeitet.

M. Baumgartner and G. Grasshoff, Kausalität und kausales Schliessen. Eine Einführung mit interaktiven Übungen, Bern Studies in the History and Philosophy of Science, Bern, 2004.

DozentIn

Studienmodule

  • pb022 Erkenntnis- und Wissenschaftstheorie
  • phi110 Grundlagen der Theoretischen Philosophie und ihre Vermittlung

Studienbereiche

  • Studium generale / Gasthörstudium

Für Gasthörende / Studium generale geöffnet:
Ja

Hinweise zum Inhalt der Veranstaltung für Gasthörende
Der Begriff der Kausalität ist von zentraler Bedeutung in der Wissenschaft und wird von uns auch im Alltag wie selbstverständlich verwendet. So sprechen wir beispielsweise davon, dass ein Kurzschluss die Ursache eines Hausbrands war, oder dass eine Influenza durch Viren verursacht wird. Nichtsdestotrotz stehen wissenschaftstheoretisch orientierte Philosophen vor großen Schwierigkeiten, wenn es darum geht, eine zufriedenstellende Analyse des Verursachungsbegriffs vorzulegen. Im Seminar werden wir uns mit den wichtigsten Kausalitätstheorien (Regularitätstheorie, probabilistische und kontrafaktische Ansätze) sowie der Thematik des kausalen Schließens beschäftigen. Textgrundlage werden Abschnitte aus dem Buch "Kausalität und kausales Schließen" von Baumgartner/Grasshoff sein, ergänzt durch (häufig englischsprachige) Primärliteratur. Die nötigen wahrscheinlichkeitstheoretischen Grundlagen werden im Seminar erarbeitet. Grundlegende Logikkenntnisse im Umfang der Vorlesung "Einführung in die Logik" werden vorausgesetzt. M. Baumgartner and G. Grasshoff, Kausalität und kausales Schliessen. Eine Einführung mit interaktiven Übungen, Bern Studies in the History and Philosophy of Science, Bern, 2004.

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--