Semester: Wintersemester 2014/2015

30.50.113 Wer ist eigentlich "ICH"?


Veranstaltungstermine

  • Fr., 09.01.2015, 14:00 - 18:00
  • Sa., 10.01.2015, 09:00 - 16:00

DozentIn

Studienbereiche

  • Studium generale / Gasthörstudium

Für Gasthörende / Studium generale geöffnet:
Ja

Hinweise zum Inhalt der Veranstaltung für Gasthörende
Krieg scheint in Europa heutzutage durch die zunehmende Transkulturalität und Globalisierung ein längst vergangenes Problem darzustellen. Nichts desto trotz erschüttern gegenwärtig mediale Bilder aus Syrien weltweit die Rezipienten wie zuvor auch Bilder des Irakkriegs für Furore sorgten. Durch die Medialität dieser Bilder wird ein Realitätseindruck suggeriert, der gleichzeitig immer durch sein Medium begrenzt wird. Das Medium (zumeist Fernsehen), stellt also eine bestimmte Art selektiver Rahmung dar, welche die ethische Haltung zur Gewalt mit beeinflusst. Das Seminar nimmt sich den Zusammenhängen zwischen Medialität, Macht und Krieg an und will diese unter verschiedenen diskursethischen Aspekten beleuchten. Hauptaugenmerk soll auf der Betrauerbarkeit von Leben liegen. Warum wird medial nicht jedes Leid gleichermaßen beklagt? Und inwiefern lenkt die Art und Weise der medialen Darstellung die affektive und ethische Haltung in bestimmte Bahnen? Kurze Essays zur Vorbereitung auf das Seminar werden per Mail versandt, geben Sie bei Ihrer Anmeldung also bitte eine gültige E-Mail Adresse an.

Hinweise zur Teilnahme für Gasthörende
Kostenpflichtiges Zusatzangebot "Semesterbegleitendes Kursprogramm" des C3L. Eine Eintragung in diese Veranstaltung über Stud.IP ist leider nicht möglich. Es ist eine schriftliche Anmeldung mit dem Anmeldeformular erforderlich. Nähere Informationen und Anmeldevordruck unter: http://www.uni-oldenburg.de/c3l/gasthoerstudium/semesterbegleitendes-kursprogramm/ Kursentgelt: 27,-€ für Gasthörende und Studierende. Vorläufiger Anmeldeschluss: 07.04.2014

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--