Semester: Sommersemester 2015

4.02.051 Nation ohne Staat


Veranstaltungstermin

  • Mittwoch: 14:00 - 16:00, wöchentlich

Beschreibung

Für einen Leistungsnachweis im Modul ges151 (Epochenschwerpunkt: 19./20. Jh., d.h. Äquivalent zu ges141) kombinieren Sie bitte dieses Seminar mit der Vorlesung 4.02.040.
123 Jahre – so lange dauerte die Zeit polnischer Staatenlosigkeit, ehe am Ende des Ersten Weltkriegs die Zweite Polnische Republik entstand. In dieser Zeit waren die Polen vordergründig Bewohner der Teilungsstaaten Preußen, Österreich und Russland, entwickelten sich aber zugleich über die Grenzen hinweg zu einer modernen Nation. In dem Seminar werden die Gründe für das Verschwinden des polnisch-litauischen Großreichs von der politischen Landkarte ebenso erörtert wie die Frage, was die polnische Bevölkerung trotz dieser Zäsur zusammen hielt. Zugleich soll nach den unterschiedlichen Strategien gefragt werden, mittels derer man versuchte, den polnischen Staat wieder zu errichten.

DozentIn

Studienmodule

  • BM 3 Geschichte nach 1500
  • ges151 Osteuropäische Geschichte der Neuzeit

Studienbereiche

  • Geschichte
  • Studium generale / Gasthörstudium

Für Gasthörende / Studium generale geöffnet:
Ja

Hinweise zum Inhalt der Veranstaltung für Gasthörende
123 Jahre – so lange dauerte die Zeit polnischer Staatenlosigkeit, ehe am Ende des Ersten Weltkriegs die Zweite Polnische Republik entstand. In dieser Zeit waren die Polen vordergründig Bewohner der Teilungsstaaten Preußen, Österreich und Russland, entwickelten sich aber zugleich über die Grenzen hinweg zu einer modernen Nation. In dem Seminar werden die Gründe für das Verschwinden des polnisch-litauischen Großreichs von der politischen Landkarte ebenso erörtert wie die Frage, was die polnische Bevölkerung trotz dieser Zäsur zusammen hielt. Zugleich soll nach den unterschiedlichen Strategien gefragt werden, mittels derer man versuchte, den polnischen Staat wieder zu errichten.

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--