Semester: Sommersemester 2015

3.06.145 Formen des Figurativen. (Malerei, Zeichnung, Installation)


Veranstaltungstermin

  • Dienstag: 10:00 - 14:00, wöchentlich

Beschreibung

Figürliche Darstellungen finden sich in Kunstgeschichte und Kunst der Gegenwart in unzähligen Formen und Variationen. Der Begriff des Figürlichen beschränkt sich dabei keineswegs nur auf die Wiedergabe der menschlichen Figur, sondern umfasst das gesamte Spektrum gegenständlicher, abbildender Darstellungen. Varianten des Figürlichen reichen von allegorisch-symbolischen oder mimetisch-analytischen Bildern über Techniken der Vereinfachung und Typisierung bis zur Abstraktion des Sichtbaren – ohne dabei jedoch die Abbildfunktion ganz aufzugeben. Ebenso gehören die medienbasierten Darstellungen des Fotorealismus und aktueller künstlerischer Positionen zu diesem Bereich.
Im Kurs sollen individuelle Herangehensweisen an die figürliche Darstellung ausprobiert und verfolgt werden. Dabei kann mit unterschiedlichen Techniken, Materialen, Bildformen-,
-Konzeptionen und -Sujets experimentiert werden.

Individuelle und gemeinsame Werkbesprechungen, Ausstellungsbesuche und /oder Exkursionen begleiten den Kurs.

Teilnahmevoraussetzungen sind erste Erfahrungen in der künstlerischen Praxis, Experimentierfreude, eigene Ideen und die Bereitschaft zur regelmäßigen Teilnahme.

4 SWS (davon ist je eine SWS in offener Atelierarbeit zu erbringen)

DozentIn

Studienmodule

  • kum243 Künstlerische Praxis II

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--