Semester: Sommersemester 2016

5.04.4227 Organische Halbleiter und organisch-anorganische Hybridsysteme


Veranstaltungstermin

  • Donnerstag: 14:00 - 16:00, wöchentlich

Beschreibung

Die Studierenden sollen im Rahmen dieser Veranstaltung einen Einblick in optoelektronische Bauteile auf Basis leitfähiger Polymere erhalten. Fachliche Kenntnisse sollen dabei bezüglich der physikalischen Grundlagen leitfähiger Polymere, deren Anwendungsmöglichkeiten in optoelektronischen Bauteilen und im Bereich relevanter Charakterisierungsmethoden erworben werden. Darüber hinaus fördert die Veranstaltung den Erwerb weiterer Kompetenzen, beispielsweise ein fächerübergreifendes Denken und die Fähigkeit, sich kritisch mit aktuellen Forschungsergebnissen auseinanderzusetzen.

Inhalte:
Einführung in Materialien mit konjugierten Pi-Systemen, Struktur und Herstellung von molekularen Kristallen und Dünnschichten, Gitterdynamik in molekularen Festkörpern, elektronische Anregungszustände, Frenkel-Exzitonen, Ladungstransport, organische Elektronik, Hybridsysteme aus konjugierten Polymeren und Halbleiter-Nanopartikeln

DozentIn

Studienmodule

  • phy350 Vertiefungsmodul II

Studienbereiche

  • Studium generale / Gasthörstudium

Info-Link
http://www.uni-oldenburg.de/fileadmin/user_upload/physik/PDF/Modulhandbuecher/Modulhandbuch_Fach-Master_Physik_2015.pdf#page=92

Für Gasthörende / Studium generale geöffnet:
Ja

Hinweise zum Inhalt der Veranstaltung für Gasthörende
Die Veranstaltung gibt einen Einblick in die Physik und Chemie organischer Halbleiter sowie von Hybridsystemen aus organischen Komponenten (z.B. Polymeren) und anorganischen Halbleiter-Nanokristallen. Es werden Grundlagen betrachtet, beispielsweise zur Leitfähigkeit in konjugierten Pi-Systemen, zu elektronischen Anregungszuständen, zu Ladungstrennung an Grenzflächen in zweikomponentigen Mischsystemen und zum Ladungstransport in organischen und hybriden Materialsystemen. Desweiteren werden einige relevante Methoden zur Materialcharakterisierung besprochen, beispielsweise einige Mikroskopiemethoden und optische Spektroskopiemethoden wie die lichtinduzierte Elektronenspinresonanz. Schließlich werden einige Anwendungsgebiete organischer Halbleiter und hybrider Systeme betrachtet. Dabei stehen Solarzellen im Vordergrund, aber auch andere otoelektronische Bauteile wie Leuchtdioden oder Transistoren werden behandelt.

Hinweise zur Teilnahme für Gasthörende
Die Veranstaltung wird dem Vorwissen der Masterstudenten des Studiengangs Physik angepasst sein. Gute Vorkenntnisse, z.B. in Festkörperphysik, sind daher nötig, um der Veranstaltung folgen zu können. Leider kann in der Veranstaltung keine besondere Rücksicht auf evtl. abweichende Vorkenntnisse von Gasthörenden genommen werden.

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--