Semester: Sommersemester 2015

4.03.235 Architektonik der reinen Vernunft


Veranstaltungstermin

  • Mittwoch: 12:00 - 14:00, wöchentlich

Beschreibung

Kant, Kritik der reinen Vernunft: Der transzendentalen Methodenlehre drittes Hauptstück. Die Architektonik der reinen Vernunft. B 860 – B 879.

Am Ende der Kritik der reinen Vernunft findet unter der Überschrift „Der transzendentalen Methodenlehre Drittes Hauptstück. Die Architektonik der reinen Vernunft“ eine Reflexion über die dem ganzen Werk zugrundeliegende Struktur statt, die naturgemäß zugleich allgemeinste Bestimmungen zum System einer Wissenschaft enthält. Indem Kant aufweist, dass Erkenntnis erst als System, d.i. als Einheit unter einer Idee, zur Wissenschaft wird, fordert dieser kurze Abschnitt den Rückgriff auf die vorher entwickelte Erkenntnistheorie und eröffnet ebenso Möglichkeiten, Einzelwissenschaften in Bezug auf ihre Systematik in den Blick zu nehmen.
Vorkenntnisse in der Kritik der reinen Vernunft sind Voraussetzung für eine fruchtbare Teilnahme am Seminar.

DozentIn

Studienmodule

  • phi230 Theoretische Philosophie und Grundlagen der Wissenschaften
  • phi330 Theoretische Philosophie und ihre Konsequenzen für die Grundlagen der Wissenschaften
  • phi530 Theoretische Philosophie und Grundlagen der Wissenschaften

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--