Semester: Sommersemester 2015

4.07.149 Einführung in den Neohinduismus (Gruppe 1)


Veranstaltungstermin

  • Dienstag: 14:00 - 16:00, wöchentlich

Beschreibung

Im 19. und 20. Jahrhundert bildete sich im kolonialen Indien unter dem Einfluss westlicher Kultur und christlicherMission eine hinduistische Reformbewegung, die als 'Neohinduismus' bezeichnet wird. Hierzulande kann Gandhi als bekanntester Vertreter dieser Reformbewegung gelten. Im Seminar sollen die Ansätze verschiedener Vordenker des 'Neohinduismus' diskutiert und vor ihren historischen Hintergründen verständlich gemacht werden.

DozentIn

Studienmodule

  • the389 Religionswissenschaft
  • the911 Weltreligionen im Kontext

Studienbereiche

  • Studium generale / Gasthörstudium

Für Gasthörende / Studium generale geöffnet:
Ja

Hinweise zum Inhalt der Veranstaltung für Gasthörende
Im 19. und 20. Jahrhundert bildete sich im kolonialen Indien unter dem Einfluss westlicher Kultur und christlicherMission eine hinduistische Reformbewegung, die als 'Neohinduismus' bezeichnet wird. Hierzulande kann Gandhi als bekanntester Vertreter dieser Reformbewegung gelten. Im Seminar sollen die Ansätze verschiedener Vordenker des 'Neohinduismus' diskutiert und vor ihren historischen Hintergründen verständlich gemacht werden.

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--