Semester: Sommersemester 2015

4.03.327 Carl Schmitts politischer Existentialismus


Veranstaltungstermine

  • Di., 28.07.2015, 10:00 - 18:00
  • Fr., 17.04.2015, 10:00 - 12:00
  • Mo., 27.07.2015, 10:00 - 18:00

Beschreibung

Carl Schmitts Schriften über Recht, Souveränität und den Begriff des Politischen bildeten stets ein Arsenal zur Legitimation von autoritärer und faschistischer Herrschaft. Schmitts Begriff des Politischen kehrt sich dabei gegen die Tradition sowohl von Aristoteles als auch von Thomas Hobbes: Nicht ein gutes Leben oder der Ausgang aus dem Kriegszustand sind ihm zufolge politisch, sondern die Unterscheidung von Freund und Feind und die damit verbundene Möglichkeit des Krieges. Schmitt, der aktiv an der Gestaltung und Rechtfertigung der Nazi-Herrschaft beteiligt war, verstand es dabei immer, sich zum ‚nüchternen’, realistischen und verkannten Autor zu stilisieren. Diesen Anspruch gilt es zu überprüfen.
Das Seminar behandelt mit den Schriften „Der Wert des Staates und die Bedeutung des Einzelnen“ (1914), „Der Begriff des Politischen“ (1927/32/33) und „Theorie des Partisanen“ (1963) drei zentrale Werke des politischen Existentialismus.

DozentIn

Studienmodule

  • phi320 Praktische Philosophie und ihre Konsequenzen für die Gesellschaft
  • phi510 Geschichte der Philosophie
  • phi520 Philosophie der Gesellschaft

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--