Semester: Sommersemester 2016

4.03.121 Einführung in die Praktische Philosophie


Veranstaltungstermin

  • Montag: 12:00 - 14:00, wöchentlich

Beschreibung

Seit Aristoteles wird zwischen theoretischer und praktischer Philosophie unterschieden. Jene zielt auf die Erkenntnis und das Seiende, diese auf die Praxis, das menschliche Handeln. Als normative Ethik fragt praktische Philosophie nach den Prinzipien sittlich richtigen Handelns, als politische Philosophie bezieht sie dessen institutionelle Bedingungen mit ein, als Metaethik schließlich untersucht sie die sprachliche Bedeutung sittlicher Prädikate wie „gut“ oder „richtig“.
Die Vorlesung stellt historisch wirkmächtige und systematisch wesentliche Theorien von der Antike bis in die Gegenwart vor. Als philosophische Vorlesung präsentiert sie diese Theorien jeweils nicht als bloße Resultate des Denkens, sondern macht auch mit den historischen und systematischen Bedingungen ihres Zustandekommens bekannt.

DozentIn

TutorInnen

Studienmodule

  • pb011 Probleme der Praktischen Philosophie
  • phi120 Grundlagen der Praktischen Philosophie und ihre Vermittlung

Studienbereiche

  • Studium generale / Gasthörstudium

Für Gasthörende / Studium generale geöffnet:
Ja

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--