Semester: Wintersemester 2014/2015

3.05.075 Aufbauenden Musikunterricht in der Praxis, Planung und Durchführung von handlungsorientierten zu unterschiedlichen Lernfeldern“


Veranstaltungstermine

  • Montag: 14:00 - 16:00, wöchentlich
  • Sa., 10.01.2015, 10:00 - 13:00

Beschreibung

WS 2014/15 Seminar: 3.05.0
Thomas Schubert

Musikvermittlung mit Hilfe des aufbauenden Musikunterrichtes: Praxisbeispiele - bezogen auf einzelne Unterrichtseinheiten unterschiedlicher Lernfelder
2std., Mo 14 - 16, A11 KMS A11 0-011 (KMS)
Beginn: 20.10.2014

Jede Vermittlung von Sachkompetenz verläuft über musikbezogenes Handeln der SchülerInnen.

Der Didaktiker Gudjons definiert Handlungsorientierung als ein Unterrichtskonzept, das Schülern einen handelnden Umgang mit den Lerngegenständen ermöglichen soll und bei dem materielle und/oder soziale Tätigkeiten der Schüler den Ausgangspunkt des Lernprozesses bilden.
Die Didaktiker Jank/Meyer definieren Handlungsorientierung als ein ganzheitlicher und schüleraktiver Unterricht, in dem die zwischen dem Lehrer und den Schülern vereinbarten Handlungsprodukte die Gestaltung des Unterrichtsprozesses leiten, so dass Kopf-und Handarbeit der Schüler in ein ausgewogenes Verhältnis zueinander gebracht werden können.
Ziel dieses Seminares ist es, didaktische, methodische und praktische Grundlagen verschiedener musikalischer Lernfelder zu vermitteln, auf die ein multisensorisch angelegter und handlungsorientierter „aufbauender Musikunterricht“ (Werner Jank, Johannes Bähr, Hans Ulrich Gallus & Ortwin Nimczik) basiert. Außerdem soll dabei untersucht werden, wie so eine Konzeption aus dem Nachdenken über den Unterricht entsteht und wie sie dann wiederum in der kommenden Unterrichtsplanung umgesetzt werden kann.
Hierbei werden verschiedene Teilbereiche – wie z. B. Singen, Instrumentalspiel, Szenisches Spiel, Musikhören und Musiklehre – angesprochen und an Beispielen selbst durchgeführt.
Die Studierenden sollen also handlungsorientierte Praxisbeispiele aus dem Musikunterricht kennenlernen und selber durchführen.

Diese Beispiele basieren auf den unterschiedlichen Aspekten (personal-, inhaltlich- und methodisch) nach Jank/Meyer:
-einen personalen Aspekt (der „ganze“ Schüler wird angesprochen, Lernen mit allen Sinnen),
-einen inhaltlichen Aspekt (die Unterrichtsinhalte werden aufgrund der Probleme ausgewählt, die sich aus dem vereinbarten Handlungsprodukt ergeben (nicht aufgrund einer wissenschaftlichen Fachsystematik),
und
-einen methodischen Aspekt (Lernen mit allen Sinnen erfordert auch ganzheitliche Unterrichtsmethoden, wie Gruppen- und Partnerarbeit, Projektunterricht, Rollenspiel usw.)

Das Seminar kann mit einer mündlichen Prüfung abgeschlossen werden.

Aktive Teilnahme: erwartet wird von den Studierenden, dass sie regelmäßig an den Sitzungen teilnehmen und sich bestmöglichst „aktiv“ beteiligen; (z.B. Vor- und Nachbereitung des Lehrmaterials wie Protokolle, kleine warming-up’s / start-up’s zu Beginn einzelner Sitzungen sowie evtl. die Übernahme von Referaten, Kurz- und Impulsreferaten, Präsentationen, Kurzpräsentationen etc.).

DozentIn

Studienmodule

  • mus041 Musikvermittlung/Basis

Studienbereiche

  • Musik
  • Studium generale / Gasthörstudium

Für Gasthörende / Studium generale geöffnet:
Ja

Hinweise zur Teilnahme für Gasthörende
Die Teilnahme von Gasthörenden ist bei dieser Veranstaltung grundsätzlich gewünscht – ist aber nur möglich, wenn studentische Kapazitäten nicht ausgeschöpft werden. Die Entscheidung darüber kann erst bei Beginn der Veranstaltung getroffen werden

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--

studienbeitragfinanziert
Ja