Semester: Wintersemester 2015/2016

3.06.331 Methoden der (Kunst)-vermittlung/-pädagogik


Veranstaltungstermin

  • Dienstag: 12:00 - 14:00, wöchentlich

Beschreibung

In dieser Übung geht es um künstlerische und kunstpädagogische Verfahren Differenz zu bilden (Maset). Zum Beispiel durch das Durchkreuzen von Gewohnheiten oder durch die (nicht nur theoretische) Befragung von Routinen (der Arbeit, des Alltags, des Auftretens etc.).

Im Rahmen der Übung wird eine Teil der Gruppe nach Berlin zu der Ausstellung: Context is Half oft he Work im Künstlerhaus Bethanien, Berlin fahren. Als study group sind wir Teil des von Carmen Mörsch und Janna Graham geleiteten Symposions zur Ausstellung. Zentrales Thema ist eine Aktualisierung der Arbeitsansätze der Artist Placement Group (APG), die sich mit bestimmten Methoden in Sozialräume eingenistet haben, um sie zu untersuchen und zu verändern. Die Schule, die Psychiatrie, die Fabrik, das Unternehmen...
Diejenigen, die nicht mitfahren (können), werden sich mit anderen Methoden schlauer machen...
http://contextishalfthework.net/symposium/
Aus der Analyse und den Erfahrungen, die wir mit APG gemacht haben, entwickeln wir weitere Verfahren, Anwendungen und ästhetische Operationen und probieren sie aus.

DozentIn

Studienmodule

  • kum741 Kunst, Medien und ihre Vermittlung: aus bildungstheoretischer und fachwissenschaftlicher Perspektive
  • kum742 Kunst, Medien und ihre Vermittlung: aus bildungstheoretischer und fachwissenschaftlicher Perspektive

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--