Semester: Sommersemester 2016

4.02.028 Ängste und Risiko im Spätmittelalter


Veranstaltungstermin

  • Dienstag: 16:00 - 18:00, wöchentlich

Beschreibung

Bitte kombinieren Sie dieses Seminar mit der Vorlesung 4.02.021.

Das Leben der mittelalterlichen Menschen war in vielerlei Bereichen von Unwägbarkeiten bestimmt. Im Seminar soll versucht werden, vor dem Hintergrund der jeweiligen Lebensbedingungen und unter Berücksichtigung verschiedener Lebensituationen kollektiven Einstellungen und insbesondere dem Umgang mit Ängsten und Risiko und dabei auch Maßnahmen der Verringerung von Gefahren nachzugehen. An folgende Riskofaktoren bzw. Ursachen von Ängsten und Furcht ist dabei u.a. gedacht: Weltuntergang, Tod, Jenseits und Hölle, Krankheiten und Seuchen, Naturerscheinungen und Katastrophen, Missernten und Hunger, Krieg und Gewalt, Reisen zu Lande und zu Wasser, Begegnung mit Andersartigen und Fremden, aber auch Risiken finanzieller Art oder die Bereitschaft zu Risiken bei Spiel und Wettkampf. Erarbeitet werden soll dies mittels der Lektüre und Interpretation von Texten sowie über die in diesem Seminar als Leistungsnachweis geforderten Referate der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

DozentIn

Studienmodule

  • AM 2 Geschichte des Mittelalters
  • ges123 Geschichte des Mittelalters
  • ges124 Europäische Geschichte des Mittelalters
  • VM 2 Das Mittelalter als Wiege der Moderne 2

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--