Semester: Wintersemester 2015/2016

3.05.162 Flamenco im 21. Jahrhundert: "Weltkulturerbe" mit Spanien in der Krise?


Veranstaltungstermin

  • Freitag: 14:00 - 16:00, wöchentlich

Beschreibung

Im Kurs geht es um die Bestimmung historischer und aktueller Merkmale des Flamenco und die Aufarbeitung von kontroversen Diskussionen zu seiner aktuellen Entwicklung. Zugleich mit der ökonomischen Krise, die Spanien härter als viele andere Länder getroffen hat, findet in der Musik des Flamenco ein Generationswechsel statt. Prägende Figuren (Paco de Lucía, Enrique Morente) sind in den vergangenen Jahren verstorben. Avantgardisten (z.B. Israel Galvan) und Traditionalisten stehen sich auch weiterhin gegenüber. Im Kurs werden ihre künstlerischen Positionen bestimmt und die Bedingungen und Entwicklungen der Musikkultur im heutigen Spanien untersucht.
Gelegenheit zum Verfassen einer BA-Arbeit.
Sprachkenntnisse: Natürlich wird zu dem Thema am meisten auf Spanisch veröffentlicht, die Teilnahme ist aber auch ohne Spanischkenntnisse sinnvoll – es gibt inzwischen auch umfangreiche und wichtige Literatur auf Englisch manchmal sogar Deutsch.

DozentIn

Studienmodule

  • bam Bachelorarbeitsmodul
  • mus251 Musiken der Welt

Studienbereiche

  • Studium generale / Gasthörstudium

Für Gasthörende / Studium generale geöffnet:
Ja

Anzahl der freigegebenen Plätze für Gasthörende
3

Hinweise zum Inhalt der Veranstaltung für Gasthörende
Inhalt des Moduls: Überblickswissen zu den Musikkulturen der Welt, deren Transkulturation und Globalisierungsprozessen. Exemplarische wissenschaftliche Bearbeitung einer Musikkultur unter musikethnologischem Blickwinkel und deren Transformation angesichts medialer Verfügbarkeit und Globalisierung. Transfer auf andere Fragestellungen der Musikwissenschaft.

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--