Stellenausschreibung

« Zurück zur Übersicht


An der Fakultät II ist am Department für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften im Fachgebiet Berufs- und Wirtschaftspädagogik (Prof. Dr. Karin Rebmann) im Rahmen des Forschungsprojektes "Nachhaltiges Wirtschaften zwischen Gesellschaft, Ökonomie und Bildung - Transdisziplinäre Diskursarenen zur Modellierung einer nachhaltigen Wirtschaftsordnung" zum 01.08.2018 für 15 Monate die Stelle einer/eines

wissenschaftlichen Mitarbeiter/in
(E 13 TV-L, 75 %)

zu besetzen.

Ziel des Vorhabens, das vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur finanziert wird, ist die Entwicklung eines Zukunftsmodells einer nachhaltigen Wirtschafts- und Sozialordnung, das fundiert Impulse für Politik und Wissenschaft gibt.

In einem transdisziplinären Forschungszugang werden hierzu 26 Expert(inn)en aus Wissenschaft und Praxis an insgesamt drei Gruppendiskussionen teilnehmen und die Gestaltung einer nachhaltigen Wirtschafts- und Sozialordnung aus unterschiedlichen Perspektiven diskutieren. Das Vorhaben wird flankiert von einer Auftakt- und einer öffentlichen Abschlussveranstaltung, auf der die Ergebnisse des Forschungs­projektes unter Einbezug einer breiten Öffentlichkeit weiterentwickelt und diskutiert werden.

Die Aufgabenstellung der Stelle umfasst vor allem forschend-entwickelnde Aktivi­täten, u.a. leitfadengestützte Durchführung der Gruppendiskussionen, inhalts­analytische Herausarbeitung von Zusammenhängen und die Entwicklung eines Zukunftsmodells für eine nachhaltige Wirtschafts- und Sozialordnung.

Einstellungsvoraussetzung ist ein abgeschlossenes einschlägiges wissenschaftliches Hochschulstudium, bevorzugt in Berufs- und Wirtschaftspädagogik. Erfahrungen und Kenntnisse im Bereich der Beruflichen Bildung für eine nachhaltige Entwicklung bzw. Umweltbildung und der empirischen Forschung sind erwünscht.

Die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben.

Die Carl von Ossietzky Universität strebt an, den Frauenanteil im Wissenschafts­bereich zu erhöhen. Deshalb werden Frauen nachdrücklich aufgefordert sich zu bewerben. Gem. § 21 Abs. 3 NHG sollen Bewerberinnen bei gleichwertiger Qualifi­kation bevorzugt berücksichtigt werden.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnis­kopien, ggf. Arbeitszeugnisse etc.) richten Sie bitte bis zum 31.05.2018 bevorzugt in elektronischer Form (PDF) an die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Fakultät II, Department für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften, z. Hd. Frau Prof. Dr. Karin Rebmann, 26111 Oldenburg, karin.rebmann@uni-oldenburg.de.

Bitte beachten Sie, dass Bewerbungs- und Reisekosten nicht erstattet werden.

 

Hinweis:
Universitätseigene Stellenausschreibungen werden ausschließlich erst nach Bestätigung durch die/den jeweilige(n) PersonalsachbearbeiterIn des Dezernates 1 und anschließender Weiterleitung hierher aufgenommen.