Stellenausschreibung

« Zurück zur Übersicht


Die Abteilung "Organisationsbezogene Versorgungsforschung" (Abteilungsleitung: Prof. Dr. Lena Ansmann) des Departments für Versorgungsforschung der Fakultät VI - Medizin und Gesundheits­wissenschaften der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg sucht für das Evaluationsprojekt "Erweiterung des Selektivvertrags zu Maßnahmen der Unterstützten Kommunikation" (MUK) vorbehaltlich der Mittelbewilligung an die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg zum 01.02.2018 befristet bis zum 31.08.2020

eine wissenschaftliche Mitarbeiterin / einen wissenschaftlichen Mitarbeiter
(Entgeltgruppe 13 TV-L, 75% der regelmäßigen Arbeitszeit)

in einem Evaluationsprojekt zur unterstützten Kommunikation bei Menschen ohne Sprachfähigkeit (Projekt MUK).

Ihr Aufgabengebiet umfasst:

  • wissenschaftliche Mitarbeit im Evaluationsprojekt, d.h. Vorbereitung und Dokumentation von Projektsitzungen, Koordination mit Kooperationspartnern, Projektmanagement, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Durchführung und Auswertung von qualitativen und quantitativen Erhebungen
  • Erstellung wissenschaftlicher Publikationen
  • Präsentation der Ergebnisse auf nationalen und internationalen Kongressen
  • Mitarbeit beim Aufbau eines Versorgungsforschungslabors zur Durchführung von qualitativen Inter­views und Beobachtungen sowie quantitativen Fragebogenerhebungen
  • allgemeine administrative Tätigkeiten

Ihre Qualifikationen:

  • ein überdurchschnittlich guter wissenschaftlicher Hochschulabschluss in Gesundheits­wissenschaften, Sozialwissenschaften, Psychologie, Pädagogik oder verwandten Fächern
  • hohe Kompetenz und hohes Interesse im Bereich der quantitativen Forschungsmethoden, u.a. Fragebogenentwicklung, Befragungsdurchführung sowie -auswertung
  • starkes Interesse an der Bearbeitung komplexer, interdisziplinärer wissenschaftlicher Frage­stellungen
  • Bereitschaft zu Reisen innerhalb und außerhalb Deutschlands
  • die Fähigkeit zur zielgerichteten, sorgfältigen und effizienten Arbeit - auch im Team - sowie zur raschen und eigenständigen Einarbeitung in neue Aufgaben und Themen
  • sicheres Auftreten, Kommunikationstalent und Empathiefähigkeit
  • sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift

Wir bieten Ihnen:

  • eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Position in einer teamorientierten und freundlichen Arbeitsatmosphäre
  • die Möglichkeit zu promovieren
  • eine Vergütung nach den Bestimmungen des TV-L Entgeltgruppe 13
  • die Zusatzversorgung im öffentlichen Dienst (VBL)

Die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg strebt an, den Frauenanteil im Wissen­schafts­bereich zu erhöhen. Deshalb werden Frauen nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Gemäß § 21 Abs. 3 NHG sollen Bewerberinnen bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt berücksichtigt werden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Für telefonische Auskünfte steht Ihnen Prof. Dr. Lena Ansmann unter der Rufnummer +49 441-798-4165 oder per E-Mail lena.ansmann@uni-oldenburg.de gerne zur Verfügung.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie uns Ihre aussagekräftige und vollständige Bewerbung mit dem Stichwort "MUK2018", bevorzugt per E-Mail (bewerbungen-vf@uol.de) als eine zusammenhängende PDF-Datei, bis zum 28.11.2017 an Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Fakultät für Medizin und Gesundheitswissenschaften, Department für Versorgungsforschung, AG Organi­sationsbezogene Versorgungsforschung, 26111 Oldenburg.

Wir weisen darauf hin, dass Bewerbungs- und Vorstellungskosten nicht übernommen werden können. Schriftliche Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist.

 

Hinweis:
Universitätseigene Stellenausschreibungen werden ausschließlich erst nach Bestätigung durch die/den jeweilige(n) PersonalsachbearbeiterIn des Dezernates 1 und anschließender Weiterleitung hierher aufgenommen.