Stellenausschreibung

« Zurück zur Übersicht


Die Fakultät VI - Medizin und Gesundheitswissenschaften wurde 2012 als jüngste Fakultät der Carl von Ossietzky Universität gegründet und wird 2018/19 durch den Wissenschaftsrat evaluiert. Sie umfasst ein großes naturwissenschaftliches Fächerspektrum sowie die Bereiche Versorgungsforschung und Humanmedizin. Hinsichtlich der klinischen Forschung und Lehre kooperiert die Fakultät mit vier regionalen Krankenhäusern, die für die praktische Ausbildung der Studierenden im Modellstudiengang Humanmedizin verantwortlich sind und zusammen die Universitätsmedizin Oldenburg bilden. Weiterhin besteht eine enge Zusammenarbeit mit der Universitätsmedizin der Universität Groningen.

In der Universitätsklinik für Dermatologie der Fakultät für Medizin und Gesundheitswissenschaften der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg ist in dem Forschungsteam an der Universität Oldenburg zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Wissenschaftlichen Mitarbeiters
(E 13 TV-L)

in Vollzeit zu besetzen. Die Stelle ist bis 31.03.2018 befristet. Eine Weiterbeschäftigung wird angestrebt und ist abhängig von der Weiterbewilligung des Drittmittelprojektes. Die Stelle ist teilzeitgeeignet.

Unser Team:
Die an der Universität Oldenburg neu zu etablierende Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Ulrike Raap arbeitet in der medizinisch orientierten Forschung von Autoimmunerkrankungen sowie allergischen Erkrankungen.

Ihre Aufgaben:
Sie unterstützen die Abschlussphase des DFG-geförderten Projekts "Effektorfunktionen von eosinophilen und basophilen Granulozyten und anti-FcεRlα Autoantikörpern beim bullösen Pemphigoid" mit Ihren umfangreichen Kenntnissen auf dem Gebiet der Lebenswissenschaften. Dazu gehören die eigenständige Planung, Durchführung und Auswertung von Experimenten; z. B. in vitro Assays, Durchflusszytometrie und molekularbiologische Analysen zur Bestimmung von Entzündungsmediatoren aus menschlichen Effektorzellen. Dies umfasst die Arbeit mit Patientenmaterialien, Zellkulturarbeiten und in vivo Anwendung von Therapeutika. Sie verfassen Publikationen für Fachjournale und betreuen den wissenschaftlichen Nachwuchs im Rahmen des Projekts.

Ihr Profil:
Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Biologie, Biochemie, Molecular Life Sciences oder einem vergleichbaren Studiengang sowie eine Promotion auf dem Gebiet der Biowissenschaften.

Wir erwarten ein hohes Maß an Motivation und Engagement und die Freude, sich ins Team einzubringen. Die Befähigung zu selbstständiger und zuverlässiger Arbeitsweise genauso wie eingehende Erfahrung in einer oder mehreren der oben genannten Aufgaben sind erwünscht. Idealerweise haben Sie bereits Erfahrung in einer oder mehreren der folgenden Methoden: Sequenzierungen (nach Sanger oder im Hochdurchsatz), quantitative real-time PCR, FACS, Western Blotting, Zellkulturarbeiten, Messungen zellulärer Histaminfreisetzung und ELISA. Beteiligung an internationalen Publikationen und ein sicherer Umgang mit Computern sowie gute Englischkenntnisse sind von Vorteil.

Die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg strebt an, den Frauenanteil im Wissenschaftsbereich zu erhöhen. Deshalb werden Frauen nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Gemäß § 21 Abs. 3 NHG sollen Bewerberinnen bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt werden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Wir freuen uns auf Ihre vollständige Bewerbung in deutscher oder englischer Sprache bis zum 27.10.2017 (bevorzugt per E-Mail als PDF) an ulrike.raap@uni-oldenburg.de oder an Medizinischer Campus Universität Oldenburg, Universitätsklinik für Dermatologie, Klinikum Oldenburg, z. Hd. Frau Prof. Dr. Ulrike Raap, Rahel-Strauss-Straße 10, 26133 Oldenburg. Bewerbungskosten können nicht erstattet werden.

 

Hinweis:
Universitätseigene Stellenausschreibungen werden ausschließlich erst nach Bestätigung durch die/den jeweilige(n) PersonalsachbearbeiterIn des Dezernates 1 und anschließender Weiterleitung hierher aufgenommen.