Stellenausschreibung

« Zurück zur Übersicht


In der Arbeitsgruppe Experimentalphysik komplexer Systeme (EpkoS) der Abteilung Energie- und Halbleiterforschung (EHF) am Institut für Physik der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt

zwei Doktorandenstellen
(Wissenschaftliche Mitarbeiter(innen), Vergütung TV-L E13, 50 %, Kennung: EFINED)
im Projekt "Wärmetransport in nichtlinearen Energiefiltersystemen"

zu besetzen. Die Positionen sind auf drei Jahre befristet und sehen die Anfertigung von Dissertationen über das bearbeitete Forschungsgebiet mit Ziel der Promotion in den Naturwissenschaften vor.

In der Arbeitsgruppe wurde eine als Thermosensor ausgebildete Spitze für ein Rastertunnelmikroskop entwickelt. Durch den Einsatz dieses Sensors kann die Änderung des Wärmeübertrags sowohl in lateraler als auch vertikaler Richtung studiert werden. Im aktuellen Projekt soll ein in der Arbeitsgruppe entwickeltes Tieftemperatur-Rastertunnelmikroskop erweitert und verbessert werden, um einen stabilen Einsatz bei Temperaturen unter 5 K zu ermöglichen. Sowohl mithilfe des entwickelten wie auch mit einem weiteren kommerziellen Mikroskop sollen die von unseren Kooperationspartnern mikrofabrizierten Bauteile von uns hinsichtlich ihrer thermischen Eigenschaften untersucht werden.

Ziele und Schwerpunkte der Arbeit:

  • Weiterentwicklung eines selbst aufgebauten Tieftemperatur-Rastertunnelmikroskops
  • Messungen des Wärmeübertrags an verschiedenen Oberflächen
  • Entwicklung eines neuartigen Temperatursensors mit erhöhter Messempfindlichkeit
  • Zusammenarbeit in einem Kooperationsprojekt der Europäischen Union
  • Co-Betreuung von Studierenden (auf Bachelor- und Masterniveau)

Voraussetzungen:

  • überdurchschnittlich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom oder Master) in experimenteller Physik oder einem verwandten Fachgebiet mit experimenteller und materialwissenschaftlicher Ausrichtung
  • fundierte Kenntnisse der Oberflächenphysik
  • Erfahrungen in der Oberflächenpräparation
  • sehr gute Englisch-Kenntnisse

Besonders vorteilhaft sind Vorkenntnisse in möglichst vielen Bereichen der Themenfelder:

  • Rastersondenmikroskopie
  • Tieftemperaturphysik
  • Vakuumtechnik
  • Programmierkenntnisse

Wir bieten:

  • professionelle Arbeitsatmosphäre auf hohem wissenschaftlichem Niveau mit guter Laborausstattung
  • Vermittlung von umfangreichen Kompetenzen in den Bereichen Oberflächenphysik, Rastersondenmikro­sko­pie, Ultrahochvakuum-Technik und Kryotechnik
  • Teilnahme an internationalen Workshops und Tagungen

Die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg strebt an, den Frauenanteil im Wissenschaftsbereich zu erhöhen. Deshalb werden Frauen nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Gem. § 21 Abs. 3 NHG sollen Bewerberinnen bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt berücksichtigt werden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, sonstige Unterlagen) bis zum 15. Oktober 2017 - bevorzugt per E-Mail als eine pdf-Datei - an:

Prof. Dr. Achim Kittel
Institut für Physik
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
D-26111 Oldenburg

Email: kittel@uni-oldenburg.de
Tel.: +49 (0)441 798-3539
Web: http://www.uni-oldenburg.de/epkos/

 

Hinweis:
Universitätseigene Stellenausschreibungen werden ausschließlich erst nach Bestätigung durch die/den jeweilige(n) PersonalsachbearbeiterIn des Dezernates 1 und anschließender Weiterleitung hierher aufgenommen.