Stellenausschreibung

« Zurück zur Übersicht


In der Fakultät I - Bildungs- und Sozialwissenschaften - der Carl von Ossietzky Universität ist im Rahmen des aus der Qualitätsoffensive Lehrerbildung geförderten Projektes "Biographieorientierte und Phasenübergreifende Lehrerbildung" zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin / Wissenschaftlichen Mitarbeiters
für lehramtsbezogene Theorie-Praxis-Bezüge
mit dem Schwerpunkt "Digitalisierung in der Lehrerbildung"
(E 13 TV-L mit 75% der wöchentlichen Arbeitszeit befristet bis zum 30.06.2019)

zu besetzen.

Die Tätigkeit umfasst die Weiterentwicklung der Theorie-Praxis-Bezüge in der Lehrerbildung der Fakultät sowie die Beteiligung an der Weiterentwicklung des bildungswissenschaftlichen Curriculums in der lehramtsbezogenen Ausbildung der Studiengänge der Universität Oldenburg. Hierbei soll ein Schwerpunkt auf die "Digitalisierung in der Lehrerbildung" gelegt werden.

Zu den Aufgaben zählen:

  • Entwicklung und Dokumentation eines fakultätsspezifischen Modells von Theorie-Praxis-Bezügen in der Lehrerbildung
  • Entwicklung und Erprobung medienpädagogisch ausgerichteter Lehr-Lern-Formate und Materialien
  • Erprobung und Evaluation neuer curricularer Formate mit Bezug zur Digitalisierung im Lehramt in eigenen Lehrveranstaltungen
  • aktive Teilnahme an den Austauschprozessen im Rahmen des Projektes und deren Koordination innerhalb der Fakultät
  • Lehre im Umfang von 4 LVS

Einstellungsvoraussetzungen sind:

  • ein überdurchschnittlich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Staatsexamen für ein Lehramt, Master of Education; Magister-/Diplom- oder Masterstudium der Erziehungswissenschaft, der Soziologie, der Sonderpädagogik oder Psychologie)
  • Expertise aus dem Bereich Bildungswissenschaften und/oder Sonderpädagogik
  • Erfahrungen in der Lehrerbildung, in Formaten zur Unterstützung von Theorie-Praxis-Bezügen/medienpädagogischer Lehre und in der Curriculumentwicklung
  • Erfahrungen in der Organisation von Prozessen mit vielen Beteiligten

Erwartet werden zudem eine selbständige, ziel- und ergebnisorientierte Arbeitsweise, die Fähigkeit zu wissenschaftlich-methodischem Handeln sowie Kommunikationsstärke und ein sehr gutes schriftliches Ausdrucksvermögen.

Die Carl von Ossietzky Universität strebt an, den Frauenanteil im Wissenschaftsbereich zu erhöhen. Deshalb werden Frauen nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Gem. § 21 Abs. 3 NHG sollen Bewerberinnen bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt berücksichtigt werden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Schriftliche Bewerbungen mit Ihren vollständigen Unterlagen richten Sie bitte bevorzugt per E-Mail (ein pdf-Dokument) bis zum 22.09.2017 an die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Fakultät I, E-Mail: dekanat.fk1@uni-oldenburg.de. Alternativ ist eine Bewerbung auf dem Postweg möglich an die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Fakultät I, 26111 Oldenburg. Rückfragen können gerne per E-Mail übermittelt werden.

 

Hinweis:
Universitätseigene Stellenausschreibungen werden ausschließlich erst nach Bestätigung durch die/den jeweilige(n) PersonalsachbearbeiterIn des Dezernates 1 und anschließender Weiterleitung hierher aufgenommen.