Stellenausschreibung

« Zurück zur Übersicht


In der Fakultät für Sprach- und Kulturwissenschaften ist am Sprachenzentrum zum 01.10.2017 eine

Lehrkraft für besondere Aufgaben
(Entgeltgruppe 13 TV-L)
English for Academic Purposes

mit 75% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit unbefristet zu besetzen. Die Stelle ist teilzeit geeignet.

Der/Die StelleninhaberIn ist zuständig für Lehre (14 LVS) in sprachpraktischen Modulen im Bereich Englisch am Sprachenzentrum der Universität. Das Sprachenzentrum bietet Hörern aller Fakultäten der Universität ein differenziertes Englischkursprogramm mit dem Schwerpunkt Wissenschaftssprache Englisch. Der/Die StelleninhaberIn ist zuständig für Lehre in Modulen zu English for Academic Purposes, die Evaluation des Lehrprogramms sowie eine Weiterentwicklung der Inhalte in Absprache mit der Bereichskoordination Englisch. Die Angebote für Hörer aller Fakultäten schließen in den Niveaustufen B2 und C1 an das Angebot für Nachwuchswissenschaftler english+ an.

Aufgaben:

  • Lehrverpflichtung von 14 LVS English for Academic and/or Specific Purposes am Sprachenzentrum
  • Planung und Durchführung von Lehrveranstaltungen in Absprache mit den fachlich verantwortlichen Hochschullehrenden, der Leitung des Sprachenzentrums sowie der Bereichskoordination
  • Weiterentwicklung und Evaluation von Lehr- und Prüfungsmaterialien im Bereich der Englischkurse in Absprache mit der Bereichskoordination
  • (Lern)Beratung von Studierenden, kursvorbereitend und begleitend
  • Kooperation mit universitätsinternen Institutionen (Prüfungsamt, Fakultäten, Forschungsbereiche, Personalentwicklung)
  • Mitwirkung bei der Rekrutierung und fachlich-didaktischen Betreuung der im Englischbereich tätigen Lehrkräfte

Erforderlich ist:

  • Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium. Der Abschluss sollte im Fach Anglistik oder Amerikanistik oder einer anderen Fremdsprachenphilologie abgelegt worden sein und muss den Schwerpunkt Sprachvermittlung enthalten.
  • Muttersprachliche (C2) Kompetenz der englischen Sprache. Kenntnisse einer weiteren Fremdsprache sind vorteilhaft.
  • Mehrjährige Lehrerfahrung im Bereich der sprachpraktischen Erwachsenenbildung im Hochschulbereich, sowohl im B.A. als auch M.A. o.vgl. Bereich.
  • Beherrschung zeitgemäßer Medien-, Prüfungs-, und Präsentationsformen
  • einschlägige Kenntnis des deutschen Hochschulsystems (Bologna Prozess)
  • hohe kommunikative und soziale Kompetenz sowie Teamfähigkeit und Organisationskompetenz

Erwünscht sind:

  • Deutschkenntnisse auf dem Niveau B1+ und Bereitschaft, diese Kenntnisse auszubauen
  • Erfahrung in der Arbeit mit Lernplattformen (z.B. StudIP, moodle) und Sprachlernsoftwares
  • Einschlägige Lehrerfahrungen an einer deutschen Hochschule
  • Bereitschaft zur Übernahme von Dienstaufgaben im Bereich der Arbeitsprozesse des Sprachenzentrums mit Schwerpunkt Englisch
  • Fähigkeit in internationalen Teams zu arbeiten

Vorausgesetzt werden ebenfalls gute EDV-Kenntnisse (Office und Kommunikationstools). Prüferzertifizierungen einschlägiger, für den Hochschulbereich relevanter Testformate sowie Berufserfahrungen außerhalb des deutschen Universitätssystems sind von Vorteil.

Die Carl von Ossietzky Universität strebt an, den Frauenanteil im Wissenschaftsbereich zu erhöhen. Deshalb werden Frauen nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Gem. § 21 Abs. 3 NHG sollen Bewerberinnen bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt berücksichtigt werden.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Schriftliche Bewerbungen mit Ihren relevanten Unterlagen (Zeugnisse, relevante Zertifizierungen) sowie einer kurzen Darstellung des eigenen Verständnisses universitärer Sprachvermittlung richten Sie bitte bevorzugt per E-Mail (ein pdf-Dokument) bis zum 04.08.2017 an Dr. Maike Engelhardt, Sprachenzentrum, Fakultät III, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, 26111 Oldenburg, E-Mail bewerbung-sz@uni-oldenburg.de. Rückfragen können ebenfalls gerne per E-Mail übermittelt werden.

 

Hinweis:
Universitätseigene Stellenausschreibungen werden ausschließlich erst nach Bestätigung durch die/den jeweilige(n) PersonalsachbearbeiterIn des Dezernates 1 und anschließender Weiterleitung hierher aufgenommen.