Stellenausschreibung

« Zurück zur Übersicht


In der Fakultät IV Human- und Gesellschaftswissenschaften ist am Institut für Sportwissenschaft zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle einer/eines

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin / Wissenschaftlichen Mitarbeiters
(Doktorand/in)
Entgeltgruppe 13 TV-L

im Umfang der Hälfte der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (z. Zt. 19,9 Stunden) zu besetzen. Die Stelle ist auf drei Jahre befristet. Es wird Gelegenheit zur eigenen wissenschaftlichen Qualifikation gegeben.

Aufgaben:

  • Mitarbeit in einem Forschungsprojekt im Themenbereich "Prävention" (z. B. Gesundheitsmanagement und Präventivdiagnostik) mit der Möglichkeit zur eigenen Qualifikation
  • Lehre im Arbeitsbereich Sport und Training in den Studiengängen des Instituts im Umfang von 2 LVS pro Semester
  • Mitwirkung bei administrativen Aufgaben im Arbeitsbereich Sport und Training

Erforderlich sind

  • ein gut abgeschlossenes Hochschulstudium der Sportwissenschaft oder einer angrenzenden Wissenschaft
  • sehr gute englische Sprachkenntnisse
  • Kenntnisse in der empirischen Forschungsmethodologie

Wünschenswert wären

  • Lehrerfahrungen in Theorie und Praxis
  • Programmierungskenntnisse
  • Erfahrungen mit trainings- und gesundheitswissenschaftlichen Analysesystemen und -verfahren

Die Carl von Ossietzky Universität strebt an, den Frauenanteil im Wissenschaftsbereich zu erhöhen. Deshalb werden Frauen nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Gem. § 21 Abs. 3 NHG sollen Bewerberinnen bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt berücksichtigt werden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen schicken Sie mit dem Stichwort "WM Trainingswissenschaft (Prävention)" bis zum 30.06.2017 an: Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Institut für Sportwissenschaft, Prof. Dr. Dirk Büsch, 26111 Oldenburg, dirk.buesch@uni-oldenburg.de. Bitte senden Sie uns keine Mappen, da die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesendet werden.

 

Hinweis:
Universitätseigene Stellenausschreibungen werden ausschließlich erst nach Bestätigung durch die/den jeweilige(n) PersonalsachbearbeiterIn des Dezernates 1 und anschließender Weiterleitung hierher aufgenommen.