Stellenausschreibung

« Zurück zur Übersicht


Die European Medical School ist eine Kooperation der Universität Oldenburg und der Rijksuniversiteit Groningen unter Beteiligung von Oldenburger Krankenhäusern und niedergelassenen Ärzten in der Region. Neben der Etablierung des Modellstudiengangs "Humanmedizin" arbeiten die o. g. Organisationen auch in der Forschung eng zusammen.

In der Universitätsklinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde der Fakultät für Medizin und Gesundheitswissenschaften der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle eines/r

Medizinisch-Technischen Laboratoriumsassistenten/in oder
Biologisch-Technischen Assistenten/in oder
Biologielaboranten/in mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen
(E 9 TV-L, bis Entwicklungsstufe 4)

in Vollzeit befristet auf zwei Jahre zu besetzen.

Unser Team:

Die Universitätsklinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde arbeitet schwerpunktmäßig an der Entwicklung zellbasierter Therapieansätze unter Verwendung mesenchymaler Stammzellen aus Fettgewebe (ASC). Derzeit werden neu errichtete Laborflächen bezogen und der technische Neuaufbau des Labors durchgeführt.

Ihre Aufgaben:

Sie etablieren die neuen Geräte und führen diese in den Routinebetrieb über. Sie transferieren etablierte Labortechniken in die neuen Räumlichkeiten. Die selbstständige Vorbereitung, Durchführung und ggf. Auswertung von Zellkulturarbeiten, Histologie sowie die Anwendung von molekulargenetischen und molekularbiologischen Techniken gehören ebenfalls zu den Aufgaben. Die Beteiligung am allgemeinen Labormanagement, die Verwaltung von Unterlagen und die Anleitung von Studierenden und Doktoranden werden erwartet.

Ihr Profil:

Einstellungsvoraussetzung ist eine abgeschlossene Ausbildung zum/zur staatlich geprüfte/n Medizinisch-Technische/n Laboratoriumsassistenten/in oder staatlich geprüfte/n Biologisch-Technische/n Assistenten/in oder zum/zur Biologielaboranten/in mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen.

Wir erwarten einen sicheren Umgang mit Computern, gute Englischkenntnisse, selbstständige und zuverlässige Arbeitsweise, ein hohes Maß an Motivation und Engagement sowie Freude, sich ins Team einzubringen. Von Vorteil sind eingehende Erfahrungen in einer oder mehreren der oben genannten Aufgaben.

Die Carl von Ossietzky Universität fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Wir freuen uns auf Ihre vollständige Bewerbung bis zum 30.06.2017 (bevorzugt per E-Mail als PDF) an andreas.radeloff@uni-oldenburg.de oder an Medizinischer Campus Universität Oldenburg, Universitätsklinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde, Evangelisches Krankenhaus Oldenburg, z. Hd. Herrn PD Dr. Andreas Radeloff, Steinweg 13-17, 26122 Oldenburg. Bewerbungskosten können nicht erstattet werden.

 

Hinweis:
Universitätseigene Stellenausschreibungen werden ausschließlich erst nach Bestätigung durch die/den jeweilige(n) PersonalsachbearbeiterIn des Dezernates 1 und anschließender Weiterleitung hierher aufgenommen.