Biografie

Wissenschaftlicher Werdegang

2001-2007   Studium der Fächer Anglistik und Sportwissenschaft für das gymnasiale Lehramt an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
2005/06Auslandssemester an der University of Newcastle upon Tyne, Großbritannien
2007Erstes Staatsexamen; Titel der Staatsexamensarbeit: "Der Mensch als praktisches Wesen. Zur Bedeutung impliziten Wissens im Sport" (mit Auszeichnung)
2009-2014Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sportwissenschaft der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
2014Promotion zur Dr. phil.; Titel der Monografie: "Mitspielfähigkeit. Sportliches Training als formative Praxis". Bielefeld: transcript 2015.
2015-2017Wissenschaftliche Mitarbeiterin (PostDoc) am Institut für Sportwissenschaft der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
2017-2018Wissenschaftliche Mitarbeiterin (PostDoc) am Institut für Bewegungswissenschaft der Universität Hamburg (Arbeitsbereich Kultur, Medien, Gesellschaft)

Weitere wissenschaftliche Tätigkeiten

2006/07   Studentische Hilfskraft im Arbeitsbereich "Sport und Gesellschaft"
2007/08   Wissenschaftliche Hilfskraft in den Arbeitsbereichen "Sport und Gesellschaft" und "Sport und Erziehung"
2010-2012   Nachwuchssprecherin der dvs-Sektion Sportphilosophie; Mitglied des Sprecherrats der European Association for the Philosophy of Sport (EAPS)
2010-2014    Mitglied des DFG-Graduiertenkollegs 1608 "Selbst-Bildungen. Praktiken der Subjektivierung in historischer und interdisziplinärer Perspektive"
2013 -2017  Redaktionsleitung der Zeitschrift "Sport und Gesellschaft" (zus. mit A. Janetzko)
seit 2013Gründungsmitglied des Wissenschaftlichen Zentrums "Genealogie der Gegenwart"
seit 2015Mitglied des Sprecherrats der dvs-Sektion Sportphilosophie
seit 2016

Mentorin im Programm "Nach dem Studium promovieren?" der Graduiertenschule 3GO
SoSe 2017Lehrbeauftragte im Master-Studiengang "Kulturwissenschaften" an der Universität Vechta