Das Institut

Das Institut für Sportwissenschaft der Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg ist ein kleines Institut, an dem die Kommunikation innerhalb der und zwischen den verschiedenen Statusgruppen sehr gut funktioniert. Die Fachschaft leistet hierzu mit ihren Betreuungen der StudienanfängerInnen, vor allem in der Orientierungswoche, einen wertvollen Beitrag.

Große Massenlehrveranstaltungen gibt es am Institut nicht. In den Lehrveranstaltungen und Sprechstunden der Lehrenden ist Raum für Fragen und Anliegen der Studierenden.

Für Qualifikationsarbeiten aller Stufen gibt es ein sportpädagogisches und ein sportsoziologisches Kolloquium, die regelmäßig während der Vorlesungszeit abgehalten und sehr gut über die Grenzen des Faches hinaus besucht werden. Hier stellen Studierende, DoktorandInnen und HabilitandInnen ihre Konzepte oder Arbeitsergebnisse zur Diskussion. Studierende werden regelmäßig als Hilfslehrkräfte und / oder TutorInnen in die Lehre integriert und halten, betreut von den Lehrenden, praktische Übungen und Tutorien ab.

Verschiedene Bereiche des Studiums und organisatorische Angelegenheiten werden von den zuständigen Ansprechpartnern betreut.

Die Sportwarte kümmern sich um die Sportanlagen an den Standorten Uhlhornsweg und Wechloy. Zu den Sportanlagen zählen neben der großen Spielhalle, der Turnhalle und mehreren Aktionsräumen die Tennis- und Beachvolleyballplätze sowie ein Rasenplatz. Das Unibad wird von den Schwimmmeistern der Universität betreut.

Wichtige Anliegen des Instituts werden in den Sitzungen des Institutsrates besprochen. Regelmäßig finden in der Vorleseungszeit Institutsversammlungen statt.

Das Sekretariat ist die erste Anlaufstelle für eine Kontaktaufnahme bei allgemeinen Fragen.

Für alle Fragen rund um das Studium können sich die Studierenden an die fachspezifische Studienberatung wenden.