Informationen für Studierende der Sozialwissenschaften

AKTUELL: BEWERBUNGEN FÜR EIN AUSLANDSAUFENTHALT KÖNNEN AB DEM 01.OKTOBER EINGEREICHT WERDEN! 

Studierende können sich ab dem 01.Oktober für einen Auslandsaufenthalt im Wintersemester 2018/19 oder im Sommersemester 2019 bewerben. Melden Sie sich dafür vorab bei der Erasmusbeauftragten des Instituts für Sozialwissenschaften (Patricia Bruns).

 

Eine Möglichkeit, im Rahmen des Bachelor- oder Masterstudiums Sozialwissenschaften ein oder mehrere Semester im europäischen Ausland zu studieren, bietet das Austauschprogramm Erasmus+. Das Institut für Sozialwissenschaften hat mit zahlreichen Universitäten bilaterale Erasmus-Kooperationsverträge geschlossen. Studierende erhalten im Rahmen von Erasmus+ einen Mobilitätszuschuss und können sich die im Ausland erbrachten Studienleistungen (ECTS) anrechnen lassen. Um einen ersten Eindruck zu gewinnen, können Sie sich Erfahrungsberichte von Studierenden durchlesen, die bereits einen Erasmus-Aufenthalt absolviert haben.
Wenn Sie sich für ein Erasmus-Semester interessieren, wenden Sie sich für allgemeine Fragen und die finanzielle Beratung an das International Student Office (ISO). Dort erhalten Sie detaillierte Informationen zu der Bewerbung und dem formalen Ablauf. Alle wichtigen Formulare für ein Auslandsstudium (inkl. Check-Liste) finden Sie hier. Wenn Sie nähere Informationen zu einer Partneruniversität wünschen, informieren Sie sich bitte im Internet – weitere Fragen können Sie dann mit den angegebenen Kontaktpersonen klären.

Zu Beginn müssen Sie die Online-Bewerbung um einen Erasmus-Studienplatz ausfüllen. Ein PDF-Ausdruck dieser Bewerbung reichen Sie dann bitte zusammen mit einem kurzen Motivationsschreiben (nicht länger als eine Seite) bei der Erasmusbeauftragten des Instituts für Sozialwissenschaften (Patricia Bruns) ein. Der Bewerbungszeitraum beginnt jeweils 12 Monate vor dem akademischen Jahr, in dem der Erasmus-Auslandsaufenthalt geplant ist, d.h. am 1. Oktober für das darauf folgende Winter- und Sommersemester. Nach Einreichung der Bewerbung müssen Sie in einem persönlichen Gespräch Ihre Motivation nachvollziehbar darlegen, um für das Erasmus-Austauschprogramm ausgewählt zu werden.

Sollte die Anzahl an Bewerberinnen und Bewerbern das Kontingent in der Partnerhochschule überschreiten, wird es ein Auswahlverfahren geben. Als Kriterium für die Vergabe von Studienplätzen wird dafür die persönliche Motivation herangezogen (begründete Auswahl des Ziellands und der Hochschule, Mehrwert für den eigenen Lebenslauf und den Studienerfolg). 

Bewerbungsschluss ist dann der 01. Februar. Die Zu- oder Absagen für den Wunschstudienplatz werden bis zum 01. März an Sie verschickt. Auf Restplätze für das folgende Sommersemester können Sie sich bis zum 1. Juni bewerben. Für die Auswahl von Veranstaltungen an unseren Partneruniversitäten und die Vereinbarung von Learning Agreements wenden Sie sich bitte auch an die Erasmusbeauftragte.

Patricia Bruns (Erasmus-Beaufragte)

Raum: A06 4-426 

Tel.: (0441)798-4567

E-Mail: patricia.bruns@uni-oldenburg.de

Sprechstunde: nach Vereinbarung