Gäste der Slavistik

Wir freuen uns, im Rahmen unserer Projekte und Kooperationen immer wieder internationale Gäste bei uns begrüßen zu dürfen.

Natallia Pakhomchyk (Staatliche Universität Minsk)

Seit April 2012 ist Frau Pakhomchyk Gast in der Literaturwissenschaft der Slavistik. Sie befasst sich in ihrem Promotionsprojekt mit der belarussischen Literatur der 1920er Jahre.

Publikationen

Dr. Pavel Navumenka (Staatliche Universität Minsk)

Im Zeitraum 12.-27. Mai war Herr Dr. Pavel Navumenka aus der Staatlichen Universität Minsk am Institut für Slavistik zu Gast. Unter anderem leitete er eine Veranstaltung zur belarussischen Prosa der 20er Jahre im Kontext der (sowjet)russischen, ukrainischen und polnischen Literatur.

Zhanna Nekrashevich-Karotkaya (Staatliche Universität Minsk)

Bild

Die ‚Identität‘ des Großfürstentums Litauen im Verständnis deutscher und weißrussisch-litauischer Autoren in der lateinischsprachigen Dichtung der Spätrenaissance (zweite Hälfte des 16. Jahrhunderts)

(Stipendium der Alexander-von-Humboldt-Stiftung, Januar 2010-August 2010)

Curriculum Vitae PDF-Dokument

Publikationen PDF-Dokument

Monographien von Frau Nekrashevich-Karotkaya im Internet:

Kontakt: nekrashevich.karotka(at)uni-oldenburg.de

Natallia Krauchanka (Staatliche Universität Minsk, Abteilung Geschichte der Weißrussischen Sprache)

Die belarussisch-russische Mischvarietät „Trasjanka“ als Kommunikationsmittel bei belarussischen Jugendlichen und Kindern (Schülern)

(Dreijähriges Internationales Promotionsstipendium der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg)

Ŭladzimir Ljankevič (Staatliche Universität Minsk, Abteilung Geschichte der Weißrussischen Sprache)

Vorbereitung eines Promotionsprojektes zur weißrussischen Trasjanka (Fünfmonatiges DAAD-Stipendium)

Julia Kacjura (Staatliche Universität Minsk, Abteilung Geschichte der Weißrussischen Sprache)

Diskursmarker in der gemischten weißrussisch-russischen Rede

(Verschiedene Kurzaufenthalte im Rahmen des Drittmittelprojekts Die Trasjanka in Weißrussland, gefördert von der VolkswagenStiftung)

Alena Pjatrovič (Staatliche Universität Minsk, Abteilung Geschichte der Weißrussischen Sprache)

Die Einstellung (Attitüde) zu unterschiedlichen Formen der gemischten weißrussisch-russischen und russisch-weißrussischen Rede in Weißrussland

(Verschiedene Kurzaufenthalte im Rahmen des Drittmittelprojekts Die Trasjanka in Weißrussland, gefördert von der VolkswagenStiftung)