Rechtswissenschaften

Verleihung der Ehrendoktorwürde an Herrn Prof. Dr. Jürgen Helle am 27.2.2009

Prof. Dr. Jürgen Helle, der ehemalige Präsident des Oldenburger Landgerichts, hat in einer Feierstunde im Bibliothekssaal am 27. Februar 2009 für seine herausragenden wissenschaftlichen Leistungen auf dem Gebiet des Schutzes des Persönlichkeitsrechts die Ehrendoktorwürde der Fakultät II Informatik, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften der Universität Oldenburg erhalten. Durch sein 1991 erschienenes Buch "Besondere Persönlichkeitsrechte" im Privatrecht, das zu einem Standardwerk avancierte, gilt Helle als einer der wenigen hochkarätigen Kenner des Persönlichkeitsrechts. In vielen Büchern und nahezu 50 Fachaufsätzen hat er  seinen Ruf hierzu aufgebaut und verfestigt. Helle studierte Rechts- und Staatswissenschaften in Marburg und Göttingen, wo er auch promovierte. 1959 trat er in den höheren Justizdienst des Landes Niedersachsen ein und war von 1971 bis 1977 Präsidialrat in der Verwaltung des Oberlandesgerichts (OLG) Celle. Von 1977 bis 1996 war Helle Präsident des Landgerichts Oldenburg. Hier hatte er den Vorsitz einer Zivilkammer, die sich mit Streitigkeiten zum Persönlichkeits- und Ehrenschutz befasste. 1990 wurde Helle in die Ethik-Kommission der Ärztekammer Niedersachsens berufen, der er bis 2008 angehörte. Helle nahm zehn Jahre lang Lehraufträge an der Universität Oldenburg im Bereiche des Medienrechts wahr und ist seit 1995 Honorarprofessor an der Universität Osnabrück.

DSC_0121
DSC_0134
DSC_0143
DSC_0151
DSC_0155
DSC_0185
DSC_0197
DSC_0202
DSC_0234