Präsidium der Universität

Hochschulforschung

Bayerisches Staatsinstitut für Hochschulforschung und Hochschulplanung

Das IHF ist eine Forschungseinrichtung im Bereich des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultur, Wissenschaft und Kunst.

Deutsche Gesellschaft für Hochschuldidaktik e.V.

Die Gesellschaft für Hochschuldidaktik ist die wissenschaftliche Fachgesellschaft aller an den Themen „Hochschuldidaktik“ und „Studienreform“ interessierten Personen im deutschsprachigen Raum (Deutschland, Schweiz, Österreich).

Deutsche Gesellschaft für Soziologie

Die DGS ist ein gemeinnütziger Verein, der sozialwissenschaftliche Probleme erörtert, wissenschaftliche Kommunikation fördert und an der Verbreitung und Vertiefung soziologischer Kenntnisse mitwirkt. Die DGS gliedert sich in verschiedene Sektionen und Arbeitsgruppen.

Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

In Anknüpfung an verschiedene Vorarbeiten zur Bildungsberichterstattung in Deutschland, gaben Bund und Länder im Jahr 2004 die Konzeption und Erstellung des ersten „Gemeinsamen Berichts von Kultusministerkonferenz und Bundesministerium für Bildung und Forschung über Bildung in Deutschland“ in Auftrag, dessen Ergebnis unter dem Titel „Bildung in Deutschland“ im Jahr 2006 erschien. Damit schloss Deutschland an die international bereits früher einsetzende, empirisch fundierte Systembeobachtung auf. Im Zuge der Föderalismusreform wurde die Bildungsberichterstattung als Gemeinschaftsaufgabe von Bund und Ländern in der Verfassung verankert und informiert seither alle 2 Jahre über Stand und Perspektiven des deutschen Bildungssystems.

Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung

Das DZHW GmbH betreibt anwendungsorientierte empirische Forschung im Bereich des Hochschuls- und Wissenschaftssystems. Es versteht sich als Partner und Dienstleister des Wissenschaft sowie der Wissenschaftspolitik.

Forum Internationale Wissenschaft Bonn

Das Forum Internationale Wissenschaft ist eine zentrale wissenschaftliche Einrichtung der Universität Bonn. Es konzentriert sich insbesondere auf die Forschungs- und Handlungsfelder Demokratie, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft. Am FIW wird Grundlagenforschung betrieben und gelehrt.

Gesellschaft für empirische Bildungsforschung

Die GEBF will insbesondere die Zusammenarbeit der Disziplinen stärken, die mit empirischen Methoden zu Bildungsfragen forschen. Hierzu zählen u.a. Erziehungswissenschaften, Psychologie, Fachdidaktiken, Soziologie und Bildungsökonomie.

Gesellschaft für Hochschulforschung

Die GfHf bietet Hochschulforscherinnen und Hochschulforschern aus verschiedenen Fachdisziplinen die Möglichkeit, einen fächerübergreifenden Diskurs zum Forschungsgegenstand Hochschule zu führen. Des Weiteren versteht sich die GfHf als
Drehscheibe für den Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis. Sie versteht sich als Ansprechpartnerin für die Politik und offeriert wissenschaftliche Beratung durch ausgewiesene Expertinnen und Experten zu aktuellen und grundlegenden Entwicklungen im Hochschulwesen.

Gesellschaft für Wissenschafts- und Technikforschung

Die GWTF will mit ihren Aktivitäten die interdisziplinäre Bearbeitung von Problemen der Wissenschafts- und Technikentwicklung sowie die Kommunikation zwischen Geistes-, Sozial- und Naturwissenschaften fördern.

Institut für Hochschulforschung

Das HoF ist ein An-Institut der Universität Halle-Wittenberg, das alle wesentlichen Themen der aktuellen Hochschulentwicklung bearbeitet. Es ist das einzige Institut, das in den ostdeutschen Bundesländern Forschung über Hochschulen betreibt. Daraus ergeben sich besondere Projekt- und Anwendungsbezüge.

International Centre for Higher Education Research Kassel

Das INCHER ist eine Forschungseinrichtung der Universität Kassel. Seine Mitglieder forschen zu Fragen von Hochschule und Studium sowie zu Themen an den Schnittstellen der Hochschulforschung zu angrenzenden Forschungsbereichen wie Wissenschafts-, Organisations- und Innovationsforschung.

Munich Center for Technology and Society

Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler beschäftigen sich mit den Wechselwirkungen von Wissenschaft, Technologie und Gesellschaft. Die empirische Forschung ist Grundlage aller Aktivitäten. Dabei werden Forschungsfragen interdisziplinär und reflexiv betrachtet und ein Dialog mit der Öffentlichkeit, Politik und mit Unternehmen gesucht.