Präsidium der Universität

Zugang zum Masterstudium Education

Am 6. Oktober 2006 hat das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur einen Erlass erteilt, der beinhaltet, dass gegen die übersandten Ordnungen der Universität Oldenburg über den Zugang und die Zulassung für die Masterstudiengänge Lehrämter keine grundsätzlichen Bedenken erhoben werden.

Das beabsichtigte Verfahren, die Bachelorgesamtnote von 2,5 nicht als ausschließliches Kriterium zu verwenden, um das Masterstudium Education aufzunehmen, wird ausdrücklich unterstützt. Vielmehr kann der Zugang durch Feststellung einer besonderen pädagogischen Eignung erfolgen, auch wenn die Gesamtnote von 2,5 nicht erreicht wurde. Das MWK schlägt vor, dass die Feststellung der besonderen pädagogischen Eignung auf Grundlage einer mündlichen Ergänzungsprüfung erfolgen soll. Die bloße Erstellung eines Gutachtens wurde für nicht ausreichend erklärt.