Präsidium der Universität

2007

Ebene Bund

1. Ergebnisse der HRK Mitgliederversammlung


Am 27. November tagte die Mitgliederversammlung der Hochhschulrektorenkonferenz (HRK) in Berlin. Folgende wichtige Ergebnisse wurden erzielt:

Für die Zusammenarbeit von Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen, die auch durch die Exzellenzinitiative gestärkt wurde, hat die HRK Leitprinzipien aufgestellt ... mehr>>


2. Termine Bund

10.12.07, Berlin:

Vorauswahl im Wettbewerb „Stadt der Wissenschaft“ durch den Stifterverband

12.12.07, Berlin:

Öffentliche Präsentation der Konzepte im Wettbewerb „Profil und Kooperation“ des Stifterverbandes


Ebene Land / Metropolregion

3. Oldenburger Nachwuchswissenschaftlerin und Studierender mit Wissenschaftspreis ausgezeichnet


Anfang November wurden die exzellenten Leistungen von Esther Ruigendijk, Juniorprofessorin für Niederländische Sprachwissenschaft, und Jan Rennies, derzeit im Masterstudium Engineering Physics, mit dem ersten Wissenschaftspreis Niedersachsen honoriert. Neben dem wissenschaftlichen Profil haben auch innovative Formen der (inter-) nationalen Kooperation sowie Beiträge zur Hochschulentwicklung in Niedersachsen und im Rahmen des Bologna-Prozesses bei der Wahl der Ausgezeichneten eine Rolle gespielt.

Esther Ruigendijk hat bei der Planung und Implementierung der gestuften Studiengänge eine zentrale Rolle in der Fakultät für Sprach- und Kulturwissenschaften gespielt. Anfang des Jahres realisierte Jan Rennies ein optimiertes hörakustisches Messverfahren, welches eine Verkürzung der Messzeit auf ein Drittel der bisherigen notwendigen Messdauer erlaubt.

Eine Fotoserie und einen Flyer zum Wissenschaftspreis Niedersachsen 2007 finden Sie hier.

4. Mehr Studienanfänger in Niedersachsen


An den staatlichen Hochschulen in Niedersachsen haben sich im Jahr 2007 deutlich mehr Studierende eingeschrieben als im Vorjahr. Landesweit haben sich 25.252 Studentinnen und Studenten (Vorjahr: 23.066) neu im ersten Hochschulsemester eingeschrieben. Das entspricht einer Steigerung von 9 Prozent. Die Universität Oldenburg hat daran einen Anteil von 1.388 neuer Studentinnen und Studenten, das entspricht 5,4 Prozent. Bei den bisher veröffentlichen Zahlen handelt es sich aber um vorläufige Angaben, da erfahrungsgemäß in den ersten Wochen des Semesters in einigen Studiengängen noch Nachmeldungen vorgenommen werden.

5. Windenergietechnik und –management: Zweiter Platz beim NordWest Award 2007


Der Weiterbildungsstudiengang „Windenergietechnik und –management“ hat es auf den zweiten Platz offenen Förderpreises NordWest Award 2007 geschafft. Bundesweit ist dieser Studiengang der erste speziell für die Windenergiebranche ... mehr>>

6. Metropolregion Bremen-Oldenburg bewirbt sich im Spitzencluster-Wettbewerb des Bundes


Mehr innovative Unternehmensgründungen, mehr nachhaltiges Wachstum, eine verbesserte internationale Wettbewerbsfähigkeit und mehr hochqualifizierte Beschäftigung: 35 Unternehmen und 18 wissenschaftliche Einrichtungen aus der Region Bremen-Oldenburg haben sich zu einem Spitzencluster zusammengeschlossen ... mehr>>

7. Termine Land / Metropolregion

19.12.07:

Gründung des Vereins „Nordwest-Verbund“ Meeresforschung zur Bündelung der Meeresforschung in der Metropolregion Oldenburg Bremen

Ebene Hochschule

8. AVACS verlängert


Der Bewilligungsausschuss der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) hat sich für eine verlängerte Förderung des Sonderforschungsbereichs „Automatic Verification and Analysis of Complex Systems“ entschieden. AVACS mit den Universitäten Freiburg und Saarbrücken sowie dem Max-Planck-Institut für Informatik in Saarbrücken zusammen. An den Forschungen beteiligen sich auch die University of Pennsylvania (USA), die Academy of Sciences of the Czech Republic und die ETH Zürich.
Grundlage der Entscheidung zur Förderung mit zusätzlichen 8 Millionen Euro über weitere 4 Jahre ist auch eine hervorragende Begutachtung der Arbeit in den vergangenen 4 Jahren.

9. NeSSy auf den Weg gebracht


Die Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung hat den Neubau des neuen Domizils für insgesamt vier forschungsintensive Arbeitsgruppen an der Universität Oldenburg beschlossen. Grundlage ist ein Programm für die Förderung von Forschungsbauten an Hochschulen. Im Rahmen der Föderalismusreform ist dies eine neue Gemeinschaftsaufgabe von Bund und Ländern.

In einem bundesweiten Wettbewerb hat sich die Universität Oldenburg gegen insgesamt 64 Konkurrenten durchgesetzt. Mit einer Bausumme von knapp 11 Mio. Euro und einer Nutzfläche von ca. 2.000 qm soll der neue Bau hauptsächlich die experimentellen Möglichkeiten erweitern und die interdisziplinäre Vernetzung der Arbeitsgruppen fördern. Der Bau mache die Universität weiter fit im Wettbewerb mit anderen Hochschulen und werde dazu beitragen, Oldenburg immer attraktiver für außeruniversitäre Forschungsansiedlungen zu machen.

10. Ergebnisse der Führungsklausur zum Finanzmanagement


Am 23./24.11.2007 fand die Klausurtagung zum Finanzmanagement in Dreibergen statt. Teilnehmer/innen waren neben Präsidium und Dekanaten die Dezernenten/innen, Fakultätsgeschäftsführer/innen und Vertretern zentraler Einrichtungen und Forschungszentren die Mitglieder der erweiterten Steuerungsgruppe des Projektes "Finanzmanagement". In der Klausurtagung ging es sowohl um allgemeine haushaltsrelevante Themen (Haushaltsentwicklung, Umgang mit Overhead-Finanzierungen) als auch um spezielle Fragestellungen des Finanzmanagement-Projektes wie die Einführung eines Drei-Säulen-Modells, Finanzplanung und  Rücklagenmanagement und Eckpunkte für das weitere Vorgehen in Richtung Personalmittelbudgetierung.

Weitere Informationen zum Finanzmanagement-Projekt finden Sie auf den Internetseiten des Präsidiums.

11. Termine

15.12.07, Hörsaalzentrum A14:

Gemeinsame Bachelor-Abschlussfeier  (15:00 Uhr)

23.01.08:

Neujahrsempfang der Universität im Staatstheater (18:00 Uhr)