Uni Oldenburg folgen:

AKTUELLE THEMEN

  • 30.05.2014 – Forschung

    Ukraine: Wissenschaftler untersuchen Verhältnis von russischer und ukrainischer Sprache

    Wenn sich die Menschen auf den Straßen der Ukraine unterhalten, dann geschieht das nicht selten in der Form des "Surzhyk" – eine Mischsprache, in der sich ukrainische und russische Elemente abwechseln. Der Slawist Gerd Hentschel widmet sich dem Phänomen nun in einem eigenen Forschungsprojekt.more

  • 26.05.2014 – Forschung

    Besuch des niederländischen Königspaars:
    Experten diskutieren nordwesteuropäische Energiepolitik

    Der Ausbau erneuerbarer Energien war Thema eines hochrangigen Energiesymposiums. Ihre Ergebnisse fassten die Experten in einem Eckpunktepapier zusammen. Den Anlass gab das niederländische Königspaar: König Willem-Alexander und Königin Máxima statteten der Universität einen Arbeitsbesuch ab.more

  • 15.05.2014 – Forschung

    Niederländisches Königspaar besucht Universität Oldenburg und An-Institut NEXT ENERGY

    Anlässlich des Besuchs des niederländischen Königspaars lädt die Universität in Kooperation mit dem An-Institut EWE-Forschungszentrum NEXT ENERGY namhafte Experten aus Deutschland und den Niederlanden zu einem Symposium ein. Die Leitfrage: Wie sind Schlüsseltechnologien im Ausbau erneuerbarer Energien weiterzuentwickeln?more

  • 07.05.2014 – Forschung

    Elektrosmog stört Orientierung von Zugvögeln

    Erstmals konnte ein Forscherteam um den Oldenburger Biologen Prof. Dr. Henrik Mouritsen nachweisen: Der Magnetkompass von Rotkehlchen versagt komplett, sobald elektromagnetische Störungen im Mittelwellenbereich auf die Vögel einwirken.more

  • 30.04.2014 – Forschung

    Der CO2-Aufnahme durch den Ozean auf der Spur

    Der European Research Council (ERC) ist die Institution, mit der die Europäische Union exzellente Wissenschaftler mit unkonventionellen Ansätzen fördert. Einer von ihnen ist Dr. Oliver Wurl: Der Meereswissenschaftler hat einen mit 1,48 Millionen Euro dotierten „Starting-Grant“ für Nachwuchsforscher erhalten.more

  • 25.04.2014 – Forschung

    Unsichtbare Gefahr durch Laserpointer

    Vorsicht beim Erwerb und Verwenden von Laserpointern: Die Strahl-Leistung handelsüblicher Geräte kann den zulässigen Wert durchaus zigfach überschreiten. Und nicht immer ist auf die angegebenen Werte Verlass. Darauf weist Holger Koch, Laserschutzbeauftragter an der Universität Oldenburg, hin.more

CAMPUS-LEBEN

  • 15.11.2013 – Campus-Leben

    Beste Lehre

    Zehn Lehrende der Universität sind von der Vizepräsidentin für Studium und Lehre, Prof. Dr. Gunilla Budde, mit dem "Preis der Lehre" für das Studienjahr 2012/13 ausgezeichnet worden. Nominiert wurden sie von Studierenden.more

  • 08.11.2013 – Campus-Leben

    Weib, Held und Künstler

    Die Geschlechterverhältnisse in der Opernwelt Richard Wagners scheinen klar. Strahlenden männlichen Helden oder genialen Künstlern stehen Urweiber gegenüber: Inkarnationen von Opfer oder Erlösung. Das internationale Symposium „Wagner – Gender – Mythen“ stellt diese Sichtweise in Frage.more

  • 25.10.2013 – Campus-Leben

    Wo das Fremde zuhause ist

    Wie thematisieren wir eigentlich das, was wir gemeinhin das „Fremde“ nennen? Studierende der Fächer Sachunterricht, Kunst und Germanistik haben sich mit dieser Frage beschäftigt – und sich dem „Fremden“, dieser kulturellen Konstruktion, künstlerisch genähert.more

  • 15.10.2013 – Campus-Leben,Studium

    Alles lernen über Projektmanagement

    Ob LipDub oder Campusradio: In dem Professionalisierungsbereich „Projektmanagement für Studierende der Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften“ entstehen Projekte, die auch über den Tellerrand der Universität hinaus wahrgenommen werden. more

  • 20.09.2013 – Campus-Leben,Köpfe

    Studentenjobs:
    Vor Hausarbeiten auf Leitern klettern

    Morgens um 7.00 Uhr geht es für Sandra Karp in ihrem Nebenjob los. Dann prüft sie im Wechsel mit ihren KollegInnen der Medientechnik die technischen Geräte in den Seminarräumen der Universität – damit der Lehrbetrieb reibungslos abläuft.more

  • 06.09.2013 – Campus-Leben

    Flexibles und lebensfreundliches Arbeitszeitmodell

    Eine Geschäftsidee, die die Arbeitskultur reicher machen soll: Das Oldenburger Start-up Tandemploy unterstützt mit einer Plattform für Jobsharing Interessierte, die sich eine Vollzeitstelle teilen möchten. Es erhielt jetzt ein EXIST-Gründerstipendium.more