Uni Oldenburg folgen:

AKTUELLE THEMEN

  • 23.09.2016 – Kultur

    Vielfalt der Migration

    Was bedeutet es, seine Heimat zu verlassen? Sich auf den Weg zu machen in die Fremde, um sich dort etwas Neues aufzubauen? Das Thema "Migration" in all seinen Facetten steht im Mittelpunkt der internationalen Ausstellung "Kabbo ka Muwala", die an der Universität Oldenburg ihren Ursprung nahm und nun in Bremen zu sehen ist.more

  • 19.09.2016 – Forschung

    Neue Dosiermethode für ultrakleine Tröpfchen

    Pharmazeutiker, Biotechnologen, Zellbiologen und Gentechniker müssen mit minimalen Flüssigkeitsmengen arbeiten. Schon ein Tröpfchen zu viel oder zu wenig macht einen eklatanten Unterschied. Abhilfe schafft nun ein neues Verfahren zur Dosierung.more

  • 12.09.2016 – Forschung

    Was junge Menschen von Gentherapie halten

    Sollte der Mensch mithilfe gezielter Eingriffe ins Erbgut genetisch bedingte Erkrankungen zu heilen oder eliminieren versuchen? Was junge Menschen von der Methode der Genom-Editierung halten, soll ein Verbundprojekt unter Oldenburger Leitung klären.more

  • 02.09.2016 – Forschung

    Oldenburger Forschung als Motor für Innovationen

    Das Niedersächsische Wissenschaftsministerium fördert künftig neun anwendungsorientierte Forschungsprojekte aus den Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) – zwei davon an der Universität Oldenburg. more

  • 30.08.2016 – Forschung,Studium,Köpfe

    Von Pflanzenfarben und grenzüberschreitendem Studieren

    Medizin, Biologie, Lehrerbildung, Informatik, Hörforschung: Ihr jüngster Oldenburg-Besuch am Dienstag bescherte Bundesforschungsministerin Johanna Wanka weitere Einblicke in das vielfältige Wirken der Universität. more

  • 23.08.2016 – Forschung

    Eintauchen in den Kommunalwahlkampf

    Wie stark tauchen die Parteien im niedersächsischen Kommunalwahlkampf in lokale Themen ein? Wie positionieren sie sich gesellschaftspolitisch? Dazu haben drei Sozialwissenschaftler der Universität eine "Landkarte" des politischen Angebots erstellt - regionale Unterschiede inklusive. more

CAMPUS-LEBEN

  • 14.09.2016 – Campus-Leben

    Hochrangiger Besuch aus Südafrika

    Der Premierminister der südafrikanischen Provinz Eastern Cape, Phumulo Masualle, hat die Universität Oldenburg besucht. Seit nahezu 20 Jahren besteht eine Partnerschaft zur Nelson Mandela Metropolitan University in Port Elizabeth. Die Hochschulen wollen ihre Kooperation weiter ausbauen - vor allem zum Thema Entrepreneurship.more

  • 08.09.2016 – Campus-Leben,Köpfe

    Kreuzfahrt und individuelles Reisen verbinden

    Eine Kreuzfahrt und individuelles Reisen – wie geht das zusammen? Eine Antwort darauf gibt das jüngste Start-up der Universität. more

  • 05.09.2016 – Campus-Leben,Studium,Forschung

    Wie sich das Denken verändert

    Breite und vielschichtige Nachwuchsförderung: Vier Fakultäten der Universität laden Masterstudierende, Promovierende und Postdoktoranden derzeit zur ersten "Oldenburg School" für Geistes- und Gesellschaftswissenschaften ein. Eine Reihe an Veranstaltungen steht allen Interessierten offen. more

  • 29.08.2016 – Campus-Leben,Studium

    Beim Sport Balance finden

    Fußball und Volleyball, Tischtennis und Torwandschießen: Mit Sportangeboten für Geflüchtete haben Sportstudierende der Universität das Sommerfest der Landesaufnahmebehörde (LAB) Niedersachsen am Standort Oldenburg mitgestaltet. more

  • 25.08.2016 – Campus-Leben,Studium

    Studierende und Schüler zelebrieren antike Olympische Spiele

    Geschichte erlebbar machen: Studierende der Abteilung Alte Geschichte der Universität haben den historischen Hintergrund der Olympischen Spiele erforscht. Gemeinsam mit Schülern aus der Region empfanden sie kürzlich die Spiele des Jahres 67 nach.more

  • 22.08.2016 – Campus-Leben,Studium

    Millionenförderung für Migrations-Studiengang

    Erfolg für das Oldenburger Projekt „European Master in Migration and Intercultural Relations (EMMIR)“: Die Europäische Union fördert den europäisch-afrikanischen Masterstudiengang im Rahmen ihres Exzellenzprogramms ERASMUS MUNDUS für weitere fünf Jahre. more