Was ist eine Bananenflanke?

 Philip Rinn antwortete

"Manni Bananenflanke, ich Kopfball - Tor!"
Mit diesen Worten hat "Kopfballungeheuer" Horst Hrubesch als Fußballnationalspieler einst einen erfolgreichen Angriff beschrieben.

Der physikalisch interessante Teil dabei ist die so genannte Bananenflanke: Das ist eine Flanke mit einer gekrümmten Flugbahn. Dabei wird der Ball so getreten, dass er während des Flugs um die eigene Achse rotiert. Wie es durch diese Rotation zu einer gekrümmten Flugbahn kommt, lässt sich nur verstehen, wenn man seinen Standpunkt als Beobachter (von der Seitenlinie) verlässt und sich in Gedanken in den fliegenden Ball begibt.

 

Bild

Für jemanden, der mit dem Ball fliegt, strömt die Luft auf einen zu – auch wenn es im Stadion insgesamt windstill ist. Durch die Reibung zwischen Luft und Ball wird, wie in der Abbildung dargestellt, die Luft auf der Seite des Balls, die sich gegen die Flugrichtung dreht, beschleunigt und auf der anderen Seite abgebremst. Vom rotierenden, fliegenden Ball aus gesehen strömt die Luft also links schneller und rechts langsamer.
Nach den so genannten Bernoulli-Gesetzen entsteht dabei ein Unterdruck auf der schnelleren Seite, und zwar umso mehr, je schneller die Strömung ist. Aufgrund des Geschwindigkeitsunterschieds zwischen linker und rechter Seite entsteht also ein Druckunterschied, durch den der Ball nach links abgelenkt wird.
Dieser Effekt wird auch Magnus-Effekt genannt, nach dem Physiker Heinrich Gustav Magnus, der als erster die Ursache für die Ablenkung von Gewehrkugeln untersuchte.

Auch in anderen Sportarten wird dieser Effekt genutzt, etwa im Tennis beim Topspin oder beim Golf, wo die Vertiefungen in Golfbälle dazu dienen, den Magnus-Effekt zu verstärken.

Bild

Philip Rinn hat Physik in Oldenburg und Lund (Schweden) studiert
und schreibt zur Zeit seine Diplomarbeit im Bereich der Messdatenanalyse bei Prof. Dr. Joachim Peinke in der AG Hydrodynamik im Institut für Physik der Universität Oldenburg.

Weitere Fragen und Anmerkungen an:
philip.rinn(at)uni-oldenburg.de