Physik-Praktika

Physikpraktika für Studierende der Umweltwissenschaften

Basispraktikum

Das Physikpraktikum im Modul Physik I für Studierende der Umweltwissenschaften (phy930) - Basispraktikum im Umfang von 3 KP ist verpflichtender Bestandteil des zweisemestrigen Moduls Physik I für Studierende der Umweltwissenschaften im Gesamtumfang von 12 KP. 

Das Praktikum wird jeweils im Sommersemester angeboten. Im vorausgehenden Wintersemester haben die Studierenden an Teil I der Vorlesung Physik für Studierende der Chemie und der Umweltwissenschaften teilgenommen. Parallel zum Praktikum besuchen sie im Sommersemester Teil II dieser Vorlesung.

Begleitend zum Praktikum findet ein Seminar im Umfang von 1 KP statt, das ebenfalls verpflichtender Bestandteil des Moduls Physik I für Studierende der Umweltwissenschaften ist.

Die erfolgreiche Teilnahme am Praktikum ist Voraussetzung für einen Abschluss des Moduls.

Bitte melden Sie sich so früh wie möglich unter StudIP für das Praktikum und das Seminar an. 

Aufbaupraktikum 

Das Physikpraktikum im Modul Physik II für Studierende der Umweltwissenschaften (mar110) - Aufbaupraktikum im Umfang von 3 KP ist verpflichtender Bestandteil des Moduls Physik II für Studierende der Umweltwissenschaften im Gesamtumfang von 9 KP.

Das Praktikum wird jeweils zum Sommersemester angeboten. Im vorausgehenden Wintersemester haben die Studierenden die Vorlesung Hydrodynamik (3 KP) und die zugehörige Übung (2 KP) besucht. 

Begleitend zum Praktikum findet ein Seminar im Umfang von 1 KP statt, das ebenfalls verpflichtender Bestandteil des Moduls Physik II für Studierende der Umweltwissenschaften ist.

Die erfolgreiche Teilnahme am Praktikum ist Voraussetzung für einen Abschluss des Moduls.

Bitte melden Sie sich so früh wie möglich unter StudIP für das Praktikum und das Seminar an.