Science Walk: Windenergie und Turbulenzforschung

Führung durch die Labore von ForWind

Oldenburg. Mit Führungen durch den Windkanal der Universität Oldenburg startet am Montag, 27. Januar, das Center für lebenslanges Lernen (C3L) die Veranstaltungsreihe „Science Walk“. An diesem Tag werden zwei Führungen um 15.00 und 17.00 Uhr angeboten. WissenschaftlerInnen von ForWind – Zentrum für Windenergieforschung der Universitäten Oldenburg, Hannover und Bremen – informieren über experimentelle Methoden der Oldenburger Windenergieforschung.

Der „Science Walk“ wurde für das Programm „40 Jahre Universität Oldenburg“ vom C3L konzipiert. Im Mittelpunkt stehen außergewöhnliche Wissenschaftsorte, die den Blicken der Öffentlichkeit normalerweise verborgen bleiben. Der „Science Walk“ bietet Interessierten Einblick und allgemeinverständliche Einführungen in die Oldenburger Forschung. Anmeldungen sind ab sofort unter E-Mail: studium.generale(Klammeraffe)uni-oldenburg.de möglich. Die Teilnahme ist kostenlos.

Die beiden Führungen durch die Labore von ForWind stehen unter dem Motto „Windenergie und Turbulenzforschung“. Herzstück ist der Windkanal der Universität. Dort werden turbulente, naturähnliche Windströmungen erzeugt, so dass aerodynamische und aeroakustische Eigenschaften von Objekten untersucht und vermessen werden können. Im Windkanal erfahren die BesucherInnen, wie sich verschiedene Windgeschwindigkeiten anfühlen und wie stark der Auftrieb bei Rotorblättern ist. Außerdem erklären die ExpertInnen, wie Turbulenzen entstehen und sich entwickeln, und warum es sich lohnt, diese zu erforschen.

[17.01.2014]

 

Weitere Infos

Waltraut Dröge
C3L
Tel. 0441/798-2275
E-Mail: studium.generale(Klammeraffe)uni-oldenburg.de

Anmeldungen zum „Science Walk“ unter studium.generale(Klammeraffe)uni-oldenburg.de.

www.uni-oldenburg.de/c3l/gasthoerstudium/