Physiker Hui Khee Looe erhält Behnken-Berger-Preis für Strahlenforschung

Oldenburg. Dr. Hui Khee Looe, Wissenschaftler in der Arbeitsgruppe „Medizinische Strahlenphysik“ an der Universität Oldenburg sowie Medizinphysiker am Pius-Hospital Oldenburg, ist bei der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Physik (DGMP) mit dem „Behnken-Berger-Preis“ ausgezeichnet worden. Er erhält die mit 15.000 Euro dotierte Auszeichnung für seine hervorragende Dissertation im Bereich der medizinischen Strahlenforschung.

„Das ist eine hohe Auszeichnung für Hui Khee Looe“, betont Prof. Dr. Björn Poppe. Der Preis belege zugleich die Leistungen der Oldenburger Arbeitsgruppe im Bereich der Dosimetrie, bemerkt der Medizinphysiker, der die Arbeitsgruppe leitet und die Dissertation des Nachwuchswissenschaftlers betreut hat.

Der 1981 in Malaysia geborene Looe kam 2000 nach Deutschland und studierte Engineering Physics am Institut für Physik der Universität Oldenburg und der Hochschule Emden / Leer. Seit 2007 ist er Mitarbeiter in Poppes Arbeitsgruppe und seit 2008 als Experte für Medizinphysik am Pius-Hospital Oldenburg tätig. 2012 schloss er seine Dissertation mit „summa cum laude“ ab. Bereits 2011 zeichnete ihn die DGMP mit dem PTW-Dosimetriepreis aus. Der Nachwuchswissenschaftler arbeitet an der Entwicklung von Methoden der Signal- und Bildverarbeitung, um sie für Dosisbestimmungen im Wasser und letztlich im menschlichen Körper nutzen zu können. Ziel ist es, die Genauigkeit medizinischer Bestrahlungen zu verbessern.

[Uni-Pressemitteilung, 19.09.2013]

 

Weitere Infos

Prof. Dr. Björn Poppe

AG Medizinische Strahlenphysik
Institut für Physik
Tel.: 0441/2291614
E-Mail: bjoern.poppe@uni-oldenburg.de

www.medical-radiation-physics.uni-oldenburg.de