Rent a Prof! "Miete" einen Physiker für deine Schule.

SchülerInnen oder LehrerInnen können PhysikerInnen der Universität Oldenburg für einen Vortrag in der Schule "mieten". ProfessorInnen und Wissenschaftliche MitarbeiterInnen berichten dann allgemeinverständlich über ihre Forschungsgebiete und andere Themen der Physik. Sie geben beispielsweise Einblicke in den Mikrokosmos, das Weltall oder die Energie- und Umweltphysik.
"Rent-a-Prof" nennt sich dieses besondere Angebot, das vom Institut für Physik der Universität Oldenburg ins Leben gerufen wurde.

Bild"Rent-a-Prof ist ein besonderer Service unseres Instituts", erklärt Prof. Dr. Michael Komorek, Hochschullehrer für Physikdidaktik und Initiator des Programms. "So können aktuelle Forschungsthemen der Physik behandelt werden, die größtenteils sogar gut zum Kerncurriculum passen. Unser Ziel ist der direkte Informationsaustausch zwischen Lehrern, Schülern und Physikern über die spannende Welt der Physik. Und gerne auch über Studienmöglichkeiten!"

Die SchülerInnen und LehrerInnnen können unter Vorträgen wie z.B. "Hören beim Menschen aus Sicht der Physik", "Die wundersame Welt der Relativitätstheorie – paradoxe Effekte verständlich erklären", "Spinnereien in Farbe" oder "Gute Strahlen, schlechte Strahlen – medizinische Nutzung der Strahlenphysik" wählen. Die PhysikerInnen halten ihren kostenlosen Vortrag entweder während der Unterrichtszeit oder bei Abendveranstaltungen.

Die Idee zu "Rent-a-Prof" entstand während Oldenburgs Jahr als "Stadt der Wissenschaft 2009". Damals initiierte Komorek die Vorlesungsreihe "Physics In The City", die allgemeinverständlich über aktuelle Forschungsfelder der Physik informierte. Über 600 ZuschauerInnen hatten damals die Vorträge besucht. Anmeldungen und Fragen zu "Rent-A-Prof" per E-Mail: michael.komorek(at)uni-oldenburg.de oder per Telefon: 0441/798-2736.