Windenergie verstärkt

BildProf. Dr. Martin Kühn hat am 1. April die neu geschaffene Stiftungsprofessur „Windenergiesysteme“ übernommen. Kühn gehört zu den renommiertesten Forschern der Windenergie und verfügt über langjährige Erfahrungen in der internationalen Windenergiebranche. Zuletzt hatte er einen Stiftungslehrstuhl an der Universität Stuttgart inne. Seine Lehr- und Forschungstätigkeit in Oldenburg wurde durch Unterstützung des Landes Niedersachsen und der EWE AG möglich.

In Oldenburg erwarten Martin Kühn vielfältige Aufgaben:Er soll die vielen Fäden des weit gespannten Netzes der Oldenburger Windenergie zusammenführen, das Angebot von Lehr und Weiterbildungsmöglichkeiten erweitern sowie den infrastrukturellen Ausbau der Windenergie vorantreiben.

Wichtige Fragestellungen sind dabei: Wie verhalten sich Windenergieanlagen dynamisch in den komplexen Strömungsbedingungen von Windparks? Wie können die großen Offshore-Windparks mit ihren hunderten individuellen Einheiten so konzipiert werden, dass sie zuverlässig wie ein einziges konventionelles Kraftwerk betrieben werden können? Zur Beantwortung dieser und weiterer Fragen, so Kühn, seien im Verbund Laboruntersuchungen und Simulationen an Großrechnern sowie neuartige Mess- und Überwachungsverfahren an modernen Windenergieanlagen geplant.
Mehr