"Fly your ideas"

Oldenburger Studierende nehmen erste Hürde beim Airbus-Ideen-Wettbewerb

"Fly your ideas" – unter diesem Titel hat Airbus im vergangenen Oktober einen Wettbewerb um neue Ideen für das Flugzeug der Zukunft ausgeschrieben, an dem weltweit 225 Teams von 130 Universitäten teilgenommen haben. Die erste Runde ist jetzt abgeschlossen und das Oldenburger Team aus vier Studierenden der Engineering Physics gehört zu den 86 Teams, die weiter im Rennen sind.
Sie stehen im Wettbewerb mit Teams von Institutionen wie der Stanford University, dem Georgia Institute of Technology und dem Imperial College London.

Die von dem Oldenburger Akustiker Prof. Dr. Volker Mellert betreute Studierendengruppe mit dem Namen "Lightweight Noise Killers" hat im Labor deutliche Verbesserungsmöglichkeiten zur Schalldämmung entwickelt. Sie eignen sich besonders für die Leichtbauweise in Fugzeugen, da eine bessere Schallisolation mit leichterem Material als üblich erreicht wird. Ein weiterer positiver Effekt: Weniger Gewicht bedeutet weniger Treibstoffverbrauch und damit geringere Umweltbelastung.

Die zweite Runde des Wettbewerbs wird am 31. März 2009 beendet sein. Bis Ende April 2009 wählen Experten von Airbus fünf Teams aus, die ihre Ideen und Entwicklungen in Paris einem Experten-Gremium vorstellen. Das erstplazierte Team erhält 30.000 Euro für den zweiten Platz sind 15.000 Euro ausgelobt.

Infos: http://www.airbus-fyi.com

Kontakt: Prof. Dr. Volker Mellert, Institut für Physik, Tel.: 0441/798-3569,
E-Mail: volker.mellert(at)uni-oldenburg.de