DFG-Förder-Ranking 2009

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat jetzt seinen Bericht über die öffentliche Förderung von Universitäten, Instituten und Netzwerken in Deutschland veröffentlicht. Dieser bildet den Wandel im deutschen Wissenschaftssystem ab, der zunehmend von Wettbewerb und struktureller Ausdifferenzierung geprägt ist. Hochschulen übernehmen immer mehr Eigenverantwortung und müssen dementsprechend ein möglichst unverwechselbares Profil entwickeln.

Die auf Wettbewerb angelegte Projektförderung der DFG, des Bundes und der Länder, insbesondere
im Rahmen der Exzellenzinitiative, aber auch weitere Mittelgeber wie die EU diesen Prozess vorangetragen und unterstützt. In der Analyse und Darstellung dieser Entwicklung – wie sie sich im Licht der drittmittelgeförderten Forschung widerspiegelt – ist das DFG-Förder-Ranking inzwischen zu einer festen Institution geworden.

Den ausführlichen Bericht finden Sie DFG-Foerderranking 2009