Physik in der Übermorgenstadt

Institut informiert über glänzende Aussichten für Physik-StudentInnen

„Wer jetzt mit einem Physik-Studium in Oldenburg anfängt, dem können wir nach erfolgreichem Abschluss quasi eine Beschäftigungsgarantie geben“ erläutert Prof. Dr. Dr. Birger Kollmeier vom Institut für Physik der Universität Oldenburg die hervorragenden Berufsaussichten in diesem Fach. „Nur etwa halb so viele Physikerinnen und Physiker werden derzeit ausgebildet, wie der Arbeitsmarkt sie braucht“.

Aus diesem Grund haben die Mitglieder des Instituts für Physik am Freitag, den 20. Juni beim Hochschulinformationstag kräftig die Werbetrommel gerührt: „Physik in Oldenburg – studieren in der Übermorgenstadt“ ist das Motto der Kampagne. Auf einem eigens für Studien-Interessierte angelegten Web-Portal wird Wissenswertes rund um das Physik-Studium vorgestellt, u.a. Video-Clips vom Studienalltag der Physik-Studierenden und Interviews mit Studierenden und Lehrenden des Instituts.

„Ziel des neuen Web-Portals ist es, Interesse für die durchaus unkonventionellen Forschungsschwerpunkte unseres Instituts zu wecken, die an Anwendungen und Mega-Themen wie Umwelt, Energie und Medizin ausgerichtet sind“, betont Kollmeier. „Mit dieser Ausrichtung tragen wir nicht nur zum Profil Oldenburgs als Stadt der Wissenschaft 2009 und Übermorgenstadt bei, sondern eröffnen hervorragende Berufsperspektiven für unsere Absolventinnen und Absolventen.“